Mi, 26. September 2018

Mit Messer bedroht

28.04.2011 09:40

Linzerin am helllichten Tag in Wohnung überfallen

Schreckliches Erlebnis für eine Linzerin: Sie ist am helllichten Tag in ihrer Wohnung von einem Räuberpärchen überfallen worden. Ein Schwarzafrikaner bedrohte sie mit einem Messer und zwang sie, den Tresor zu öffnen. Mit etwa 3.200 Euro Bargeld sowie drei Pässen der asiatischen Familie flüchtete der Räuber mit seiner Komplizin.

Einen Riesenschock erlebte kurz vor 13 Uhr die Frau in ihrer Wohnung in Linz-Urfahr: An ihrer im vierten Stock gelegenen Wohnung läutete es. "Das ist bestimmt meine Nachbarin", dachte sich die Frau noch. Sie schloss auf und stand urplötzlich einem sehr großen Schwarzafrikaner gegenüber.

Dieser drängte sein Opfer unverzüglich ins Innere der Wohnung, in den Händen hielt er ein Messer. Begleitet wurde er von einer molligen Frau in einer hellen Jeansjacke und dunkler Hose.

Pässe und Geld erbeutet
Das Räuber-Duo zwang dann die Bewohnerin, den Safe zu öffnen. Aus diesem schnappten sich die Räuber an die 3.200 Euro – darunter vier Fünfhunderterscheine – sowie drei Reisepässe, lautend auf zwei asiatische Familiennamen. Gleich danach suchte das kriminelle Pärchen wieder das Weite. Das Opfer schlug bei der Polizei Alarm.

Die auch sofort eine Großfahndung einleitete, doch ohne Erfolg. Beide Täter sollen zwischen 30 und 35 Jahre alt sein.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.