27.12.2021 14:20 |

Rückblick Tirol 2021

Dramen, Fluten und die endlose Corona-Pandemie

Neben der Covid-Krise erschütterten auch tragische Ereignisse wie Brände, Hochwasser und Bergtragödien das Land. Der Wolf war stets Thema. Das eine oder andere Drama endete mehr als glücklich - mit einem Wunder. Der erste Teil des „Krone“-Rückblicks (Auswahl):

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jänner

Motorradmuseum in Hochgurgl wird bei Großfeuer zerstört: Ein Lebenswerk in Schutt und Asche. Im Jänner wird das Motorrad-Museum der Brüder Alban und Attila Scheiber in Hochgurgl zerstört. Fast 300 historische Motorräder und Autos sind nicht mehr zu retten. Mehr als hundert Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen. Es entsteht ein Millionenschaden. Nur wenige Wochen nach dem Feuer beginnt bereits der Wiederaufbau. Aus aller Welt werden den Scheiber-Zwillingen neue alte Exponate angeboten. Zehn Monate nach dem Brand eröffnete das Mountain Motorcycle Museum wieder.

Trauer um eine prägende Unternehmerpersönlichkeit: Eine Tiroler Unternehmerlegende und ein wichtiger Sportmäzen stirbt nach langer Krankheit im 78. Lebensjahr. Gernot Langes-Swarovski, Urenkel des Unternehmensgründers, leitete 35 Jahre die Geschicke des Kristallkonzerns.

-------------------------------------------

März

Kein Ende der Pandemie: Mit großer Hoffnung beginnt das Jahr. Die Impfung ist da. Als erste Region Europas wird der Bezirk Schwaz durchgeimpft. Danach kehrt trügerische Ruhe ein. Die Fallzahlen sinken, gleichzeitig auch die Impfbereitschaft. Die vierte Welle im Herbst beschert Tirol im November die meisten Fallzahlen seit Ausbruch der Pandemie - und den ersten Omikron-Fall Österreichs.

-------------------------------------------

April

Haller überlebt fünf Stunden in einer Lawine: Die Rettung eines Hallers (65) aus einer Lawine in Gries im Sulztal am Karfreitag gleicht einem Wunder. Nach fünf Stunden wird er geborgen, kurz darauf verlässt er gesund die Klinik.

Gewaltiger Felsbrocken schlägt in Wohnhaus ein: Schock für eine Familie in Neustift. Im Ortsteil Scheibe kommt es zu einem gewaltigen Felssturz. Ein Gesteinskoloss mit fast fünf Metern Durchmesser kracht mitten in der Nacht mit voller Wucht gegen ihr Wohnhaus und bleibt in der Fassade stecken. Verletzt wird zum Glück niemand.

-------------------------------------------

Juni

Das Wunder von Imst: Am 17. Juni stürzt der Kinderwagen mit dem 15 Monate alten Lucian aus Imst in den Gurglbach. Das Kind und die nachspringende Mutter Daniela R. (39) werden durch eine Schleuse gespült. Ein Passant zieht Lucian aus dem Wasser, nach Reanimation ist der Bub eine Woche im Tiefschlaf an der Klinik, ehe er aufwacht. Er hat - wie die Mutter - keine bleibenden Schäden erlitten.

-------------------------------------------

Juli

Millionenschaden nach Flut:Hochwasser-Alarm herrscht Mitte Juli im Tiroler Unterland: Besonders hart trifft es die Festungsstadt Kufstein, wo in der Nacht auf den 18. Juli Zivilschutzalarm ausgelöst wird. Brenzlig die Lage auch in der Kelchsau, wo Teile der Landesstraße und eine ganze Brücke weggerissen werden und Bewohner teils von der Außenwelt abgeschnitten sind. Der Schaden beträgt zig Millionen Euro!

Schwarze Serie in Tiroler Bergen - fünf Tote innerhalb von fünf Tagen: Binnen fünf Tagen verlieren im Juli in den Tiroler Bergen fünf Menschen ihr Leben. Die Serie fängt am 18. Juli mit dem Absturz eines Mitarbeiters der Augsburger Hütte an. Zwei Tage später stirbt ein Wanderer an einem Herzinfarkt, tags darauf ein Schwammerlsucher. Tödliche Abstürze gibt es zudem in den Mieminger Bergen und am Säuling.

-------------------------------------------

August

Ende einer Ära: Nach 18 Jahren schließt die Wörgler Wasserwelt (WAVE) Ende August für immer ihre Pforten. Das gesamte Inventar - inklusive Rutschen - wurde daraufhin bei einer Versteigerung angeboten.

-------------------------------------------

September

Riesenbaustelle am Airport: Vier Wochen wird der Flughafen Innsbruck im Herbst wegen Sanierung der Piste gesperrt. In der Geschichte einmalig. Neben der zwei Kilometer langen Piste werden auch die südlichen Rollwege neu geteert. Auch die Beleuchtung wird erneuert sowie 65 Kilometer Kabel neu eingezogen. Mit 17 Millionen Euro ist es das größte Investitionsprojekt in der Geschichte des Airports.

-------------------------------------------

November

Hickhack um „Problemwolf“: Im Almsommer vergeht fast keine Woche ohne Wolfsalarm. Hunderte Schafe fallen den Beutegreifern zum Opfer. Der Wolf 118MATK wird für 59 tote Tiere verantwortlich gemacht. Für ihn erlässt das Land einen Abschussbescheid. Das Landesverwaltungsgericht weist diesen aber zurück.

-------------------------------------------

Dezember

Attacke auf Sanitäter: Ein Lenker eines Schulbusses rammt einen Notarztwagen in St. Johann in Tirol und geht mit einem Messer auf einen Sanitäter los. Motiv: Er habe ein Problem mit Blaulichtorganisationen.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 0°
starker Schneefall
-2° / 2°
Schneefall
-4° / -0°
starker Schneefall
-2° / 4°
bedeckt
-5° / 6°
stark bewölkt