10.12.2021 09:59 |

Panne bei TikTok-Dreh

Mädchen mussten aus Einkaufswagen befreit werden

Dass aus Spaß schnell Ernst werden kann, haben zwei Mädchen aus dem australischen Adelaide erfahren müssen. Für ein TikTok-Video hatten sie sich gemeinsam in einen Einkaufswagen gesetzt - aus diesem heraus kamen sie jedoch nur noch mit Hilfe der Feuerwehr.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie Yahoo News Australia berichtet, hatten die Mädchen am Sonntagabend auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums herumgealbert und sich für eine gemeinsame „Spritztour“ in ein Einkaufswagerl gesetzt. Als sie dieses wieder verlassen und aufstehen wollten, stellten sie jedoch fest, dass sie feststeckten.

Immerhin gelang es den beiden noch, die Feuerwehr zu alarmieren - auch wenn diese zunächst an einen Scherz glaubte, wie eines der Mädchen dem lokalen Nachrichtensender 7News.com.au schilderte: „Sie dachten, es sei ein Witz. Sie fragten: ,Bist du sicher?‘“, so Danielle Harmer, die einen Mitschnitt des Malheurs in ihrem TikTok-Kanal veröffentlichte.

@dani.harmer

never want to see a trolley again in my life😭😭😭

♬ Monkeys Spinning Monkeys - Kevin MacLeod & Kevin The Monkey

Nachdem alle Bemühungen, die beiden Mädchen auf normalem Wege aus dem Einkaufswagen zu befreien, scheiterten, griffen die vier angerückten Feuerwehrleute schließlich zur Flex und schnitten Danielle und ihre Freundin aus dem „Metallkäfig“. Einem Sprecher der Feuerwehr zufolge dauerte das Ganze etwa zehn bis 15 Minuten, ärztliche Versorgung hätten die Mädchen keine gebraucht.

Danielle scheint ihre Lektion jedenfalls gelernt zu haben. Ihr TikTok-Video kommentierte sie mit den Worten: „Ich möchte in meinem Leben nie wieder einen Einkaufswagen sehen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol