Mi, 15. August 2018

Facharbeitermangel

15.04.2011 17:22

Regierung will Pflegesystem-Image 'aufpolieren'

Die demografische Entwicklung in Tirol neigt sich drastisch gen "umfallende Pyramide", die Lebenserwartung steigt gleichzeitig an, es herrscht ein Mangel an Facharbeitern in Gesundheitsberufen und das Gesundheits-, Pensions- sowie Pflegesystem ist völlig überfordert. Was macht das Land? Das Image polieren!

Wer soll unsere Pensionen zahlen, lautet die Frage vieler junger Menschen. Ob diese in einigen Jahrzehnten noch eine staatliche Rentenzahlung bekommen, darf angesichts der demografischen Entwicklung bezweifelt werden.

Das Pensions- sowie Gesundheitssystem ist in einer maroden Situation, welche den Anforderungen der nahen der Zukunft womöglich nicht standhalten können. Hier ist auch das System der Pflegestufen zu nennen, welches unter Kritik steht.

Mangel an Facharbeitern
All diese Belastungen wirken sich auch auf den Nachwuchs in dieser Branche aus: Es herrscht ein Mangel an Facharbeiten im Gesundheits- sowie Pflegebereich. Die schwarz-rote Landesregierung will diesem Trend mit einer Imagekampagne entgegenwirken und Jugendliche dazu bewegen, beruflich im Pflegesystem Fuß zu fassen.

Das Spektrum reicht von der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester, zum Gesundheits- und Krankenpfleger über die Ausbildung zur Pflegehilfe. Für die stationäre Pflege gibt es: 83 Alten- und Pflegeheime, 5.500 Betten, 2.500 Beschäftigte.

von Matthias Holzmann, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.