Vorreiter geehrt

„Frauenpower“ bei der Feuerwehr seit 25 Jahren

Im Sommer 1996, also vor mehr als 25 Jahren, interessierte sich eine Gruppe von fünf Mädchen für einen Beitritt zur Feuerwehrjugend St. Pölten-Unterradlberg. Nach einer internen Abstimmung unter den Kameraden – und einer Abklärung der Rahmenbedingungen – wurde mehrheitlich beschlossen, Frauen in die Ortsfeuerwehr aufzunehmen. Jetzt wurden die Vorreiter von damals auch geehrt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei der diesjährigen Ehrung langgedienter Feuerwehrmitglieder durch Bürgermeister Matthias Stadler und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister gab es eine schöne Premiere. Es wurden heuer nämlich auch erstmals drei Feuerwehrfrauen – zwei Kameradinnen waren leider verhindert – ausgezeichnet: Andrea Lindner, Kathrin Nagl und Karin Wittmann sind Teil des Vorreiter-Quintetts und nun bereits seit 25 Jahren stolze Mitglieder der FF St. Pölten-Unterradlberg. Sie gelten als Paradebeispiel für die weibliche Stärke der heimischen Florianis. Immerhin sind unter den aktuell rund 99.000 Feuerwehrmitgliedern im Land auch etwa 8500 Frauen zu finden.

Wichtiger Beschluss
Im Jahr 1994 wurde durch den NÖ Landesfeuerwehrverband beschlossen, dass auch Kameradinnen aufgenommen werden können - in Unterradlberg machte man dabei schon bald mit. Mittlerweile stehen dort bereits 15 Frauen und Mädchen im Dienst, und die Damenwettkampfgruppe ist so ganz nebenbei auch nicht mehr wegzudenken. Kommandant-Stellvertreter Hannes Lindner freute sich besonders, er gratulierte seiner Frau Andrea als Erster. Ganz nach dem Motto: Feuerwehr ist Familie!

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 3°
Schneefall
-1° / 2°
starker Schneefall
-1° / 3°
wolkig
1° / 3°
Schneeregen
-2° / 1°
Schneefall