27.11.2021 20:00 |

„Schwelle reduzieren“

Tiroler WK ortet Schieflage beim Ausfallsbonus

Kritik an den Wirtschaftshilfen von der Regierung für geschlossene Betriebe gab es in den ersten drei Lockdowns zuhauf. Kein Wunder also, dass es im vierten nicht anders ist.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie Simon Franzoi, WK-Spartengeschäftsführer im Tiroler Handel, gegenüber der „Krone“ bemängelt, „verlangt der Ausfallsbonus mindestens 40 Prozent Umsatzeinbruch im Vergleich zum identen Vergleichsmonat 2019“. Das Problem dabei: „Nachdem die Umsätze diesen November bis zum Lockdown durchschnittlich waren und vermutlich mit Ende des Lockdowns am 13. Dezember aufgrund des Weihnachtsgeschäfts auch wieder gut sein werden, werden die wenigsten Betriebe diese Schwelle erreichen.“

Zitat Icon

Um die Hilfen in Anspruch zu nehmen, verlangt die Regierung auch für den November einen Umsatzrückgang von 40 Prozent. Das kann sich rein rechnerisch gar nie ausgehen.

Simon Franzoi

„Schwelle von 40 Prozent reduzieren“
Franzoi verdeutlicht die Problematik: „Die Handelsbetriebe wurden per Verordnung für 30 Prozent des gesamten Monats geschlossen. Um die Hilfen in Anspruch zu nehmen, verlangt die Regierung aber auch für den November einen Umsatzrückgang von 40 Prozent. Das kann sich rein rechnerisch gar nie ausgehen.“ Die Treffsicherheit der Hilfen sei daher nicht gegeben.

Franzois Lösungsvorschlag: „Als Betrachtungszeitraum müsste man die Schließtage heranziehen und in Vergleich bringen. Oder die Schwelle von 40 Prozent reduzieren.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-6° / 6°
stark bewölkt
-6° / 7°
stark bewölkt
-8° / 3°
wolkig
-1° / 6°
stark bewölkt
-8° / -0°
bedeckt
(Bild: Krone KREATIV)