20.11.2021 16:00 |

Salzburger Sport

Ein letztes Mal vor Publikum

Der Sport geht wieder in den Lockdown: Nur Profis dürfen ihren Beruf ab Montag weiter ausüben. Das Traditionsturnier, der „Salzburger Stier“, wurde erneut abgesagt. Zuschauer sind bei Eishockey, Ringen, Volleyball und Co. bis morgen noch erlaubt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieses Sportwochenende in Salzburg steht ganz unter dem Motto: ein letztes mal vor Fans. Montag tritt der nächste harte Lockdown in Kraft. Der Amateur- und Nachwuchssport ruht ab dann, der professionelle Bereich bleibt offen. Die „Krone“ machte einen Rundruf:

Hallenfußball: Die 2. Futsal-Bundesliga fällt unter die Spitzensportregelung. Die neu gegründete Truppe von Inter Kleßheim (nun mit Taferner) kann somit nicht nur heute gegen LPSV Kärnten, sondern auch alle weiteren Partien spielen. Heute letztmals vor Fans.

Bereits Donnerstag gaben die Organisatoren des traditionellen Hallenturniers um den „Salzburger Stier“ bekannt, dass der Jubiläumsevent zum „40er“ ab 2. Jänner 2022 nicht in der Salzburgarena stattfinden wird. Bis gestern gab es die kleine Hoffnung für den Ersatzort in der Alpenstraße – ehe endgültig abgesagt wurde. Abgesagt wird auch die Hallen-Landesmeisterschaft des SFV. Spätestens am Montag soll dies offiziell werden.

Eishockey: Wie die Heimpartie der Eisbullen Sonntag gegen Graz steigt heute in Zell am See das Derby in der Alps Hockey League noch vor Zuschauern. Die Eisbären, die in Jesenice nur 2:3 unterlagen (Akerman fällt nun aus), verweisen auf die strengen 2-G-Konrollen und die FFP2-Maskenpflicht. Juniors-Kapitän Maier gesteht: „Das Spiel ist seit zwei Wochen Thema bei uns.“ Wohl wie die Revanchegelüste – Treff eins ging mit 3:4 verloren.

Ringen: Der AC Wals begrüßt heute gegen Hörbranz letztmals 240 erlaubte Fans. „Ein letztes Abendmahl“, seufzt Obmann Toni Marchl. Das Heim-Finale am 11. Dezember fällt ebenfalls noch in den vollen Lockdown. „Da sind uns leider die Hände gebunden.“

Volleyball: Salzburgs Verband zog die Notbremse. „Wir haben alle regionalen Meisterschaften von Landesliga bis Nachwuchs unterbrochen“, erklärt Harry Spring, Präsident des Salzburger Verbandes. Bei einer Online-Konfi soll es heute weitere Infos vom österreichischen Verband geben. Salzburgs drei Spitzensport-Teams spielen weiter Meisterschaft. Die PSVBG-Girls greifen aber in der AVL erst nach Ende ihrer Covid-Auszeit wieder an.

Handball: Die höchsten Ligen werden noch weitergeführt, so kann der UHC heute in der HLA Challenge beim HC Linz antreten. Das für Sonntag geplante Heimspiel des UHC 2 gegen den TSV Brannenburg (Bayern) musste wegen der Corona-Lage abgesagt werden.

Stocksport: Heute steigt in der Eisarena der Salzburger Stier. Danach werden aber drei Meisterschaften (LM Damen wie Mixed, Herren-LL) ausgesetzt, will man einmal abwarten, ehe die Ersatztermine fixiert werden.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?