12.11.2021 10:32 |

In der Hosentasche

Handy-Explosion: Bub erlitt schwere Verbrennungen

Beim Android-Smartphone OnePlus Nord 2 häufen sich gefährliche Zwischenfälle mit Akkus, die Feuer fangen oder explodieren. Zuletzt ging ein Smartphone der chinesischen Marke, die zum Smartphone-Riesen BBK Electronics gehört, aus dem die großen Anbieter Oppo, Vivo, Realme und OnePlus hervorgingen, in der Hosentasche eines Buben in Indien in Flammen auf. Er trug schwere Verbrennungen davon.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das berichtet Notebookcheck.com unter Berufung auf einen Twitter-User aus Indien, der Fotos des explodierten Smartphones und der schmerzhaften Folgen veröffentlicht hat. Er erhebt schwere Vorwürfe gegen den Hersteller: „Wegen euch leidet dieser Bursche jetzt!“

Der Smartphone-Hersteller hat auf die Meldung reagiert. Man nehme die Vorfälle ernst und habe Kontakt zu dem Nutzer aufgenommen. Man sammle bereits Informationen über den Zwischenfall und werde eine umfassende Untersuchung durchführen, kündigte OnePlus an.

Nicht der erste Vorfall beim OnePlus Nord 2
Bei den Kunden macht sich dennoch Verunsicherung breit: Es handelt sich nicht um das erste OnePlus Nord 2, das bei der Nutzung explodiert ist oder Feuer fing. In den vergangenen Wochen gab es mehrerer Meldungen über Geräte, deren Akkus explodierten oder bei denen die Netzteile brannten.

Akku-Explosionen sind äußerst selten, können aber - etwa bei Gewalteinwirkung - mit jedem Smartphone passieren. Die Häufung solcher Berichte beim OnePlus Nord lege aber nahe, dass das Gerät öfter als andere Smartphones betroffen sei, analysiert „Notebookcheck“.

Samsung zog beim Galaxy Note 7 Notbremse
Bei manchen Beobachtern werden in diesem Zusammenhang Erinnerungen an Samsungs Galaxy-Note-7-Fiasko wach. Samsung hatte das Gerät im Herbst 2016 veröffentlicht - und sah sich in den Wochen nach der Markteinführung mit einer Häufung solcher Brände konfrontiert.

Schließlich zog der Konzern aus Südkorea die Notbremse und stoppte den Verkauf des Galaxy Note 7. Die Note-7-Käufer erhielten im Zuge eines Umtauschprogramms ein anderes Samsung-Smartphone.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung