Mi, 26. September 2018

Hoher Schaden

06.04.2011 17:52

Motoren von FF-Booten im Visier von dreisten Dieben

Heimische Feuerwehren sind in der jüngeren Vergangenheit wiederholt das Opfer von Dieben geworden. Die Täter hatten es dabei jeweils auf die Motoren von Rettungsbooten abgesehen. Die FF Klosterneuburg wurde nach Angaben des Landesfeuerwehrkommandos vom Mittwoch zum inzwischen bereits fünften Mal bestohlen. Der Schaden allein in diesen Fällen: 25.000 Euro.

Laut Landeskommando lagen in Klosterneuburg aufgrund des großen Einsatzgebietes auf der Donau bisher stets drei Rettungsboote vor Anker - jetzt nicht mehr. Weil neuerlich ein etwa 5.000 Euro teurer und 40 PS starker Motor gestohlen wurde, wurden die Wasserfahrzeuge nunmehr aus dem Strom gehoben und bleiben im Hangar. Die Täter gingen stets mit einem Trennschleifer vor.

Motoren können nicht versichert werden
Opfer der dreisten Diebe sind in der jüngeren Vergangenheit auch die FF Korneuburg, Weins-Ysperdorf, Mautern und Marbach geworden. Bei einer weiteren Tat in Kritzendorf bei Klosterneuburg wurden die Täter vermutlich gestört und flüchteten ohne Beute, so das Landesfeuerwehrkommando. Weil die Motoren wegen des hohen Diebstahlrisikos nicht versichert werden könnten, müssten die Einsatzkräfte für den Schaden selbst aufkommen.

Erst in der Vorwoche sei eindrucksvoll unter Beweis gestellt worden, dass rasch einsetzbare Rettungsboote der Feuerwehr auch Menschenleben retten könnten, erinnerte das Landeskommando. Die Betriebsfeuerwehr Donauchemie im Bezirk Tulln barg einen ertrinkenden und bereits völlig unterkühlten Pensionisten aus der Donau (siehe Infobox). Das Einsatzboot der Feuerwehr sei im betriebseigenen Hafen gelegen und daher innerhalb weniger Minuten beim Opfer gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.