05.11.2021 19:01 |

Lego-Prozess

Strafe von Oberlandesgericht Graz verdreifacht

Steinreich wollte der junge Klagenfurter mit Lego werden - allerdings ging’s schief: Binnen kurzer Zeit baute er durch Betrug eine halbe Million Euro Minus, dafür muss er nun drei Jahre sitzen!

Fotos aus Florenz, Venedig, Paris: Der junge Klagenfurter, der als Lego-Betrüger für Schlagzeilen gesorgt hatte, ließ es sich nach seiner Enthaftung im Juni offenbar gut gehen - zumindest lassen das Social-Media-Posts vermuten. Mehr als eine halbe Million Euro Schaden hatte der knapp 23-Jährige angerichtet, als er zwar für Lego kassierte, letztlich aber aus Geldmangel nur noch Spielsand auslieferte.

Zitat Icon

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren der lange Deliktzeitraum und die Tatbegehung, obwohl schon Ermittlungen anhängig waren.

Elisabeth Dieber, Sprecherin OLG Graz

Zu langer Deliktzeitraum
Richterin Ute Lambauer ließ ihn dafür recht glimpflich davonkommen - mit einem Jahr unbedingt, das mit der U-Haft verbüßt war, und einer Reststrafe auf Bewährung. Das Oberlandesgericht Graz hat das Urteil nun empfindlich verschärft. „Drei Jahre unbedingt“, sagt Sprecherin Elisabeth Dieber. „Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren der lange Deliktzeitraum und die Tatbegehung, obwohl schon Ermittlungen anhängig waren.“

Zehn Prozent Quote
Wie viel Geld seine Opfer sehen werden, weiß Masseverwalter Bernhard Fink: „Wir haben rund zehn Prozent Quote.“ Dass nicht mehr zu holen ist, aber Geld für Reisen da sein dürfte, wird nicht alle freuen.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)