Büro in Berlin

Reddit will mehr deutschsprachige Nutzer gewinnen

Digital
02.11.2021 08:55

Die Online-Plattform Reddit will eine größere Rolle im deutschsprachigen Raum spielen. Die US-Firma eröffnete ein Büro in Berlin und setzt auf mehr Beiträge in deutscher Sprache. „Ich möchte den Nutzern in Deutschland das bieten, was wir heute den Amerikanern geben: Ein Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit online, einen Ort, den sie ansteuern können, wenn sie Fragen haben oder Hilfe im Leben brauchen“, sagte Reddits Mitgründer und Chef Steve Huffman.

Reddit besteht aus aktuell rund 100.000 Online-Gruppen in denen sich Nutzer und Nutzerinnen nach ihren Interessen zusammentun. Diese sogenannten Subreddits sind unter Aufsicht ihrer Moderatoren weitgehend selbstreguliert. Reddits Ansatz, die Prüfung von Inhalten zu dezentralisieren und dabei die Nutzer selbst einzubinden, sei der einzige nachhaltige Weg, zeigte sich Huffman überzeugt.

Zitat Icon

Ich befürchte, dass Regulierungsvorgaben nicht nur ineffizient sein werden, sondern auch die starke Position der großen Plattformen zementieren werden.

Reddit-Chef Steve Huffman

Weitreichende Vorschriften zur Kontrolle der Inhalte könnten reichen Unternehmen wie Facebook, die dafür Zehntausende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bezahlen könnten, einen Vorteil verschaffen, warnte er. „Ich befürchte, dass Regulierungsvorgaben nicht nur ineffizient sein werden, sondern auch die starke Position der großen Plattformen zementieren werden und kleinere Plattformen wie unsere unverhältnismäßig treffen.“

Vorwürfe wegen Hass und Hetze
Reddit wurde in den vergangenen Jahren immer wieder vorgeworfen, nicht konsequent genug gegen Hass und Hetze vorzugehen. Im vergangenen Jahr griff der Dienst aber unter anderem gegen den Subreddit „The_Donald“ von Donald-Trump-Fans durch. Zuvor war Reddit auch einer der Orte gewesen, an dem sich die Verschwörungstheorie QAnon zunächst ausbreitete.

In Deutschland erreicht Reddit nach eigenen Angaben bisher eine Nutzergemeinde, die sich zu großen Teilen nicht mit der der größeren Plattformen überschneidet: So seien 37 Prozent von ihnen nicht bei Facebook aktiv und jeder Vierte nicht bei Instagram. Die deutschen Nutzer erinnerten ihn „an den Idealismus von Reddit des Jahres 2005“, unter anderem weil sie nicht zu Kompromissen beim Datenschutz bereit seien, sagte Huffman. Das Unternehmen starte im deutschen Büro in Berlin „mit einer Handvoll Mitarbeiter“ und wolle expandieren.

User sorgten für Turbulenzen an der Börse
Reddit war in den vergangenen Monaten - krone.at berichtete - unter anderem als die Plattform in die Schlagzeilen geraten, auf der sich Hobby-Investoren für Kampagnen zusammentaten. Die Folge war eine Kursachterbahn bei Aktien wie dem Papier der Videospiel-Ladenkette Gamestop, die einige Anleger reich machten und den Einsatz anderer dezimierten.

Solche Entwicklungen seien am Ende positiv für Reddit, sagte Huffman der dpa. Zum einen bekomme die Plattform dadurch mehr Aufmerksamkeit. Zum anderen trage dies zur Demokratisierung des Börsenmarktes und zu mehr Eigenverantwortung bei. Finanzmedien und das Finanz-Establishment sollten nicht die Kontrolle darüber haben, wie die Menschen über Investitionen denken, argumentierte er.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele