30.10.2021 14:23 |

Gut 130 Meter

Bauer stürzte mit Fahrzeug beim Düngen ab

Kurz nach Mittag nahm am Samstag das Unglück seinen Lauf: Ein Bauer, der mit seinem Fahrzeug, einem sogenannten „Reform Muli“, am Erlberg (Zell am See) unterwegs war, stürzte knapp 130 Meter ab.

„Der Mann hat Dünger ausgefahren, dabei dürfte der Muli weggerutscht sein“, berichtet Werner Hörl, Zugskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See.

Er, sowie weitere 21 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See und des Löschzuges Thumersbach, retteten den Mann und bargen das Fahrzeug. Das Rote Kreuz brachte den Mann anschließend ins Krankenhaus Zell am See.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)