27.10.2021 07:18 |

Anrufe der Retter

Unbekannte Nummer: Vermisster hob nicht ab

Die meisten kennen es: ein Anruf mit unbekannter Nummer, der Stirnrunzeln und Grübeln erzeugt, und bei dem man sich schlussendlich dazu entschließt, vorsichtshalber nicht abzuheben. Doch es gibt so manche Situation, in der es ratsam ist, dennoch abzuheben - wenn man sich etwa beispielsweise in den Bergen verirrt hat. Einem Wanderer im US-Bundesstaat Colorado geschah genau das, dennoch ignorierte er die Anrufe, bei denen es sich um Kontaktversuche des Rettungsteams handelte.

Der entspannte Wanderausflug des Mannes am 18. Oktober auf dem Mount Elbert sollte für den Wanderer unangenehm enden. Er kam beim Einsetzen der Dunkelheit vom Weg ab und verirrte sich. Als er am Abend noch immer nicht zum Quartier zurückgekehrt war, wurde er als vermisst gemeldet.

Suchaktion in der Dunkelheit
Mehrfach versuchte daraufhin die Bergrettung, den Wanderer zunächst telefonisch zu erreichen. Doch auf keinen der Anrufe reagierte der Mann, berichteten die Einsatzkräfte des Lake County Search and Rescue auf ihrer Facebook-Seite. Die Helfer starteten daher umgehend eine Suchaktion auf dem Mount Elbert, an jenen Punkten, an denen oftmals Wanderer die Orientierung verlieren. Doch der Einsatz sollte erfolglos bleiben. Gegen 3 Uhr früh wurde die Suche nach dem Vermissten vorerst abgebrochen.

Die Überraschung folgte wenige Stunde später: Gegen 9.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte informiert, dass der Vermisste in die Unterkunft zurückgekehrt sei - 24 Stunden nachdem er zur Wanderung aufgebrochen war. Dass er von den Einsatzkräften via Handy nicht hatte erreicht werden können, lag jedoch weder an mangelndem Empfang noch an schwachem Akku. Der Mann hatte schlichtweg nicht abgehoben, weil er die Nummer nicht kannte.

Appell: „Gehen Sie bitte ans Telefon“
Der wohl nicht alltägliche Appell der Retter: „Wenn Sie gemäß Ihrer Route zeitlich überfällig sind und wiederholt Anrufe von einer unbekannten Nummer erhalten, gehen Sie bitte ans Telefon. Es könnte ein Suchteam sein, das versucht, Ihre Sicherheit zu bestätigen.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).