53-Jährige verhaftet

Rabiate Mutter attackiert nach Rangelei Polizisten

Das ist wohl falschverstandene Mutterliebe: Nach einer nächtlichen Rangelei, in die ihr Sohn (33) verwickelt war, drehte die 53-jährige Mutter durch, ging auf die Polizisten los und ohrfeigte einen Beamten.

Kurz vor 4 Uhr kam es in der Nacht zum Sonntag in Wels zu einer Rangelei, bei der auch der 33-jährige Sohn verletzt wurde. Als die Polizei einschritt, verhielt sich die 53-jährige Mutter, die in Gunskirchen zuhause ist, gegenüber den Beamten zunächst verbal aggressiv und wollte sich auch nicht ausweisen. Dabei versuchte sie eine Polizistin zu schlagen und den „Tatort“ zu verlassen.

Drohung mit Revolver
Die Frau drohte auch mit dem Ziehen eines eingesteckten Revolvers. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte jedoch keine Waffe gefunden werden. Die rabiate Mutter stellte ihr aggressives Verhalten aber immer noch nicht ein und schlug plötzlich einen einschreitenden Polizisten mit der Hand ins Gesicht. Daraufhin wurde sie festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)