24.10.2021 14:25 |

Logistikzentrum Vomp

Jedes Tiroler Paket rollt jetzt über diese Bänder

Ab heute, Sonntag, um 21.30 Uhr laufen alle Postpakete, die in Tirol zugestellt werden, über die 1,5 Kilometer langen Bänder des Logistikzentrums in Vomp. Die „Krone“ war bei den letzten Testläufen in den gigantischen neuen Hallen dabei. Der Härtetest wird jetzt das Weihnachtsgeschäft.

„Bisher war vieles Theorie, jetzt wird’s spannend“, blickte Logistikzentrum-Leiter Christoph Steiner am Freitag auf die startenden Förderbänder. Fast lautlos laufen sie durch die gigantische Halle, sechs Minuten braucht ein Paket für die gesamte Strecke.

Viel Technik, aber teils auch Handarbeit
Gerade beginnt ein umfangreicher Test und einige der später bis zu 500 Mitarbeiter laden Pakete auf die Sortieranlage. Das ist immer noch Handarbeit. Dann aber kommt die Technik ins Spiel: Die hochkomplexe Maschine wiegt die Pakete (bis zu 32 Kilo sind möglich) beim Drüberfahren und vermisst die Dimension.

Fünf Laserscanner erkennen den Barcode und das Paket rutscht über die richtige Rampe, denen jeweils Postleitzahlen zugeordnet sind. Gebannt verfolgen Spezialisten auf ihren Laptops, ob auch alles funktioniert. „Wenn nicht, dann erhält niemand mehr in Tirol Paketsendungen, sofort würde es einen enormen Rückstau geben. Doch wir haben alles getan, damit das nicht passiert“, betont Steiner.

In Hall stoppten am Samstag um 6 Uhr die Anlagen
Samstag um 6 Uhr stoppten die Anlagen im Sortierzentrum Hall, das nun Geschichte ist. „70.000 Pakete konnten wir dort maximal bewältigen, nun hätte es 90.000 gebraucht. Die Hochsaison vor Weihnachten wäre nicht mehr zu schaffen gewesen“, schildert der Chef in Vomp. Hier wird man vor Weihnachten auch einen Teil der Sendungen für Salzburg und Oberösterreich sortieren – bis zu 150.000 täglich. Bei einer Stundenkapazität von 10.000 Sendungen sollte selbst dies zu schaffen sein.

Die 30.000 Quadratmeter Hallenfläche (fünf Fußballfelder) wird ab August 2022 voll genutzt - dann wandert auch die Briefpost ins neue Zentrum an der Autobahn.

Der Plafond beim Paketaufkommen geht generell nach oben. 2019 wurden österreichweit 127 Millionen Sendungen verzeichnet, im Vorjahr waren es schon 166 Millionen. Corona ist hier ein Beschleuniger.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-4° / -1°
leichter Schneefall
-3° / -1°
Schneefall
-5° / -2°
stark bewölkt
-4° / 1°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)