23.10.2021 19:03 |

Vorfall in Spittal

Unerwünschter Partygast zückt Schreckschusswaffe

Weil er von einer Party ausgeschlossen wurde, hat ein 23-jähriger Deutscher in Kärnten den Eigentümer der Wohnung mit einem Schreckschussrevolver bedroht. Waffenverbot und Anzeige!

Am Samstag kam es in der Wohnung in Spittal/Drau bei einer Feier zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem Partygast und dem ebenfalls betrunkenen 30-jährigen Wohnungsinhaber, die dazu führte, dass der 23-Jährige aus der Wohnung geworfen wurde. 

Mit Schreckschussrevolver um Einlass „gebeten“
Weil er die Abweisung aber nicht auf sich sitzen lassen wollte, holte der 23-Jährige aus seinem Pkw einen ungeladenen Schreckschussrevolver und einen Feldspaten, ging zur Wohnung zurück und wollte sich so wieder Zutritt zur Party verschaffen. Zudem bedrohte er den Gastgeber mit dem Umbringen.

Waffen sichergestellt, Waffenverbot ausgesprochen
Der Deutsche konnte von weiteren anwesenden Personen entwaffnet werden und wurde anschließend von Polizeibeamten festgenommen. Revolver und Feldspaten wurden sichergestellt. Gegen den 23-Jährigen, bei dem ein Alkotest positiv verlief, wurden ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach weiteren Erhebungen wird Anzeige erstattet.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)