22.10.2021 17:00 |

7 Treffer bei Comeback

200 Tore waren Martin Mayerhofer nicht genug!

Ex-Rennrodler Martin Mayerhofer (39) schoss über 200 Tore im Fußball-Unterhaus. Nach zweijähriger Pause meldete er sich zurück - mit sieben Toren in einem Spiel!

Das Tore schießen hat er nicht verlernt! Nach zweijähriger Pause steht Martin Mayerhofer als Spielertrainer bei Frantschach wieder am Fußballplatz. Und wie er zurück ist! In der 2. Klasse C ist er mit 15 - von Frantschachs 18 Toren - zweitbester Schütze. Zuletzt schoss er die Lavanttaler beim 7:4 gegen Gurk sogar mit einem Siebenerpack (!) zum ersten Saisonsieg.

Zitat Icon

Ich habe dank Corona etwas zugelegt, wollte etwas für meine Fitness tun.

Martin Mayerhofer, Spielertrainer Frantschach

„200 Tore, dann war Schluss“
Dabei hatte er seine Karriere vor zwei Jahren bei St. Andrä in der Unterliga beendet, traf damals bei seinem Abschiedsspiel auch dreimal. „Ich wollte unbedingt 200 Tore schießen - das hatte ich geschafft, danach meine Karriere beendet“, erzählt der 39-Jährige, der auch lange Zeit in der Kärntner Liga kickte.

Warum er nun wieder am Platz steht? „Ich habe dank Corona etwas zugelegt, wollte etwas für meine Fitness tun“, schmunzelt Mayerhofer, der vor über 30 Jahren bei Frantschach erstmals die Fußballschuhe schnürte.

Europacup-Sieger im Rodeln
Und auch Wintersportfans sollte er ein Begriff sein. Denn der zweifache Vater war aktiver Rennrodler, gewann 2008 sogar den Europacup im Doppelsitzer, wurde ein Jahr später mit Siebenter im Gesamtweltcup. „Mein Highlight war dann die EM-Teilnahme im Einsitzer 2014 in Umhausen“, so Mayerhofer. Bis Ende 2020 war er auch Präsident des Kärntner Rodelverbandes, betreibt derzeit ein Cafe in St. Andrä.

Wann er die Fußballschuhe endgültig an den Nagel hängen wird? „Das weiß ich nicht - im Moment taugt’s mir wieder richtig.“ Vielleicht dann mit 300 Karrieretoren . . .

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)