Akuter Personalmangel

Kindergärtner gesucht: 85 offene Stellen in OÖ

Oberösterreichs Klassenzimmer leiden unter akutem Personalmangel - aktuell sind 248 Posten in Volks- und Mittelschulen unbesetzt, hinzu kommen noch Hort-Stellen. Auch in Kindergärten sowie Krabbelstuben hapert’s, 85 Posten sind hier ausgeschrieben und das neue, einjährige Quereinsteiger-Studium ist ein Rohrkrepierer.

Nur sieben von geplanten 25 Studienplätzen an der Pädagogischen Hochschule Linz besetzen Quereinsteiger, der Rest blieb leer. Bundesweit schaut’s nicht besser aus mit der neu eingeführten Ausbildungsmöglichkeit für Elementarpädagogen: 13 Pädagogische Hochschulen bekommen die Lehrgänge, sechs haben heuer begonnen, aber nur in vier sind insgesamt 59 Studierende eingetragen, die meisten in Wien mit 23.

Zitat Icon

Es ist ein Paradigmenwechsel, dass Pädagogische Hochschulen erstmals eine volle Berufsberechtigung für Elementarpädagogik anbieten können.

Walter Vogel, Rektor an der PH Oberösterreich.

An der Nachfrage für die Zusatzausbildung, die etwa einem Jahr Vollstudium entspricht, habe es angeblich nicht gelegen, sondern an den engen Auswahlkriterien. So muss ein Quereinsteiger ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Pädagogik, Erziehungs- oder Bildungswissenschaften beziehungsweise das Lehramt für Volks- oder Sonderschule vorweisen können. Damit wären viele Anwärter, die aus anderen Fächern, etwa Psychologie oder Sozialpädagogik, gekommen wären, ausgeschieden.

„Werden Zuwachs erleben“
An der PH OÖ ist Rektor Walter Vogel sicher, dass „wir in den nächsten Studienjahren einen Zuwachs an Studierenden in diesem Bereich erleben werden“. Und für ihn ist die Akademisierung der Elementarpädagogik auch ein „großes Anliegen“. Die Nachfrage nach Absolventen wäre groß. 63 Stellen in Kindergärten, 22 in Krabbelstuben und 60 in Horten in Oberösterreich sind derzeit unbesetzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)