12.10.2021 14:46 |

In Völkermarkt

Heizgebläse steckte Kleinbus in Brand

Weil das Heizgebläse im Wageninneren eines Kleinbusses in Völkermarkt umgefallen war, begann das Fahrzeug zu brennen. Besitzer (58) und die FF Miklauzhof konnten das Feuer löschen. 

Ein 58- jähriger Völkermarkter wollte am Dienstag kurz nach 7 Uhr mit einem elektrischen Heizgebläse frisch gereinigte, feuchte Sitze in seinem Kleinbus trocknen. Dazu stellte er das Gebläse ins Fahrzeug. Das Heizgebläse fiel um und entzündete die Polsterung der Sitze, wodurch der gesamte Innenraum des Fahrzeugs zu brennen begann.

Löschmaßnahmen in Eigenregie gestartet
Der Mann alarmierte die Feuerwehr und tätigte erste Löschmaßnahmen mittels Handfeuerlöscher. Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr Miklauzhof konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert, und der Brand gelöscht werden.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)