03.10.2021 12:43 |

„Hohe Zahl“ Geimpfter

Kickl für Ende aller Maßnahmen am Nationalfeiertag

FPÖ-Chef Herbert Kickl fordert ein Ende aller Corona-Maßnahmen am Nationalfeiertag. „Der 26. Oktober soll ein zweites Mal zum Tag der Freiheit werden“, so Kickl.

Derzeit bestehe kein Ausnahmezustand, schließlich sei eine „hohe Zahl“ der Menschen durch eine Impfung oder Genesung vor einem schweren Verlauf einer Infektion geschützt, so Kickl, der selbst nicht geimpft ist und wiederholt seine Kritik an dem von ihm ausgemachten „Imfpzwang“ kundgetan hat.

Der blaue Parteiobmann führt zudem auch die wesentlich verbesserten Behandlungsmöglichkeiten ins Treffen: „Während zu Beginn die Symptome oft falsch bewertet oder behandelt wurden, ist mittlerweile die Bevölkerung vollständig sensibilisiert, sodass jede Infektion frühzeitig erkannt und therapiert werden kann.“ Für die Behandlung stünden überdies immer mehr Medikamente zur Verfügung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)