02.10.2021 16:00 |

Brandserie geht weiter

Pyromanen fackeln weiter unbehelligt Container ab

Immer noch treiben Feuerteufel im Salzburger Stadtgebiet ihr Unwesen! Dieses Mal brannte mitten in der Nacht eine Mülltonne in der Gabelsbergerstraße – die Täter konnten erneut unerkannt flüchten. Zuletzt konnten zwei Zeugen genaue Beschreibungen der Pyromanen liefern, doch noch tappt die Polizei im Dunkeln. . .
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für die Männer der Berufsfeuerwehr war es nur ein kurzer Einsatz. Binnen weniger Minuten konnten sie in der Nacht auf Donnerstag die brennende Mülltonne im Stadtteil Schallmoos löschen. Weit schwieriger gestaltet sich die Suche nach den Brandstiftern. Die Pyromanen konnten – wie so oft in den vergangenen Tagen und Wochen – nach ihrem Werk flüchten. Immer wieder setzen Unbekannte Müllcontainer und Abfallkübel in Brand.

Zuletzt konnten Zeugen ziemlich genaue Beschreibungen der mutmaßlichen Täter liefern. Zwei Busfahrer löschten vergangene Woche den Brand eines Container bei einer Haltestelle nahe der Alpenstraße – die „Krone“ berichtete. Kurz davor hatten sie zwei männliche Jugendliche vom Brandort flüchten sehen. Die mutmaßlichen Täter stiegen in einen Bus. Die Videos aus dessen Überwachungskamera werden noch ausgearbeitet. Die Polizei ermittelt weiter, bislang ohne Fahndungserfolg.

Bereits im vergangenen Herbst beschäftigte eine Serie von Mülltonnenbränden die Ermittler. Im November 2020 verhaftete die Polizei zwei Burschen (14, 15). Mindestens 27 Brandstiftungen sollen auf das Konto des Duos gehen.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?