24.09.2021 07:56 |

Am Freitag und Samstag

Spittaler Einsatzkräfte üben für den Ernstfall

Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, findet heute, Freitag, und am Samstag eine Katastrophenschutzübung in Kleblach-Lind statt. 120 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Spittal sowie das Rote Kreuz werden gemeinsam üben.

Besonders in den vergangenen Jahren haben Unwetter und Waldbrände zu großen Schäden in Oberkärnten geführt. Dutzende Feuerwehren standen im Ernstfall im Einsatz. „Immer und überall sind unsere Mitglieder vor Ort, um Leben zu retten und Schlimmeres zu verhindern. Und genau deshalb sind solche Großübungen für uns wichtig!“, betont Kurt Schober, Spittaler Bezirksfeuerwehrkommandant.

Katastrophenschutzübung in Kleblach-Lind
So findet heute und morgen eine Katastrophenschutzübung in der Gemeinde Kleblach-Lind statt. „120 Feuerwehrfrauen und -männer aus dem Bezirk Spittal werden gemeinsam mit dem Roten Kreuz für den Ernstfall üben“, so Schober. Dabei werden mehrere unterschiedliche Einsatzszenarien mit Geräten und Fahrzeugen durchgeprobt.

Infoveranstaltung am Samstag
Morgen, Samstag, findet für Interessierte um 13.30 Uhr im Mehrzwecksaal in Lind übrigens eine Informationsveranstaltung über die Arbeit der Einsatzkräfte statt. Nach der Einführung des Katastrophen-Zuges werden die Gäste von Oberbrandinspektor Harald Ebner dann zu den Übungsstationen der einzelnen Gruppen geführt.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)