In Gmunden:

Eine Knacker als Fetisch der Gegenwart

Der eine liebt Endzeitstimmung, der andere Bananen und fette Autos: Die Galerie 422 in Gmunden spannt das Duo Erwin Wurm und Hans Weigand zu einer Doppelschau zusammen. An den Wänden entfalten sich dystopische Holzschnitte, dazwischen lungern Knacker auf Hütten.

Der Tiroler Hans Weigand (67) hat ein Faible für den düsteren Blick in die Zukunft. Er präsentiert in der aktuellen Ausstellung Welten, die in Endzeitstimmung getaucht sind. Hochhäuser aus den 1920er Jahren, Maschinen und Bohrplattformen lässt er von Pflanzen und Bäumen umwuchern, die Zivilisation hat offenbar schon abgedankt. Auch mag er King Kong, das erste Filmungeheuer und hohe Meereswellen.


Wie Alte Meister
Das Dystopische in den Motiven des Künstlers wird durch die Verwendung alter Techniken wie Holzschnitt oder Kupferdruck erzeugt. Die spannungsgeladenen Bildformate sind dicht und kleinteilig gearbeitet.

Der amerikanische Traum
Eindeutig in der Gegenwart angesiedelt sind dagegen die Objekte des Steirers Erwin Wurm (67), der zu den erfolgreichsten Bildhauern Österreichs zählt. Er macht menschliche Gesten und Fetische des Materialismus zu Hauptdarstellern. Seine Motive entspringen einerseits dem amerikanischen Traum. Immer wieder kommen Autos vor. Weil der moderne Mensch zu Adipositas neigt, sind auch die Autoskulpturen deutlich übergewichtig. Andererseits mag Wurm Würste und Bananen, die er schamlos auf Henry Thoreaus Hütte oder Martin Heideggers Denkstube legt – natürlich aus perfektem Polyesterguss. (bis 2. Oktober Galerie 422, Gmunden)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)