Test und Impfungen

Das leisten die Apotheker in der Corona-Pandemie

Bereits 1.000 österreichische Apotheken bieten kostenlose PCR- und Antigentests an, wie laut des Weltapothekertages am 25.9. berichtet. Die Zahl der teilnehmenden Filialen steigt flächendeckend und schnell. 

Es handle sich dabei  um eine weitere wichtige Maßnahme zur Pandemiebekämpfung, die von der Apothekerschaft schnell, unbürokratisch und niederschwellig umgesetzt werde. „Einmal mehr stellen Apotheker ihr großes Engagement im Kampf gegen COVID-19 unter Beweis. Mein aufrichtiger Dank gebührt all jenen, die es in kürzester Zeit ermöglicht haben, den Menschen diese neue Dienstleistung anzubieten“, betont Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer.

 Impfungen durch Apotheker sind der effektivste Weg, um die Durchimpfungsrate zu erhöhen, das zeigen Studien aus dem Ausland:

  • USA: ein Viertel aller Influenza-Impfungen werden in Apotheken verabreicht
  • Irland: Influenza-Impfrate ist seit Beginn des Impfens durch Apotheker (2001) um 48 % gestiegen
  • Frankreich: Während des zwei Jahre dauernden Pilotprojekts wurden über 900.000 Personen gegen Influenza geimpft; gleich in der ersten Saison kam es zu einer Steigerung der Impfrate in der Zielgruppe um 10 %, aufgrund des großen Erfolgs gibt es ab heuer landesweite Impfungen gegen Influenza

Auch die österreichische Bevölkerung steht hinter dem Impfen in der Apotheke: 59 Prozent der Menschen in Österreich wünschen sich, dass speziell ausgebildete  Apotheker impfen. Dies geht aus einer Marktforschungsstudie, erstellt im März 2021, hervor. Demnach befürworten 59 Prozent der befragten 2.000 Studienteilnehmer ein zusätzliches Impfangebot durch die heimische Apothekerschaft und würden sich generell in der Apotheke vor Ort impfen lassen.

Exakt tausend Apotheker in Österreich haben nun die vorgeschriebene Fortbildung absolviert, um möglichst viele  Bürger zu impfen, sobald die Politik die Impferlaubnis entsprechend ausweitet. Das Impfen in der Apotheke befindet sich weltweit auf dem Vormarsch. Das Beispiel von rund 40 Ländern und Regionen weltweit zeigt, dass dem Impfen durch speziell geschulte Apothekerinnen und Apotheker die Zukunft gehört. Fakt ist: Es ist der bei weitem effektivste Weg, die Durchimpfungsrate zu erhöhen

Karin Rohrer-Schausberger
Karin Rohrer-Schausberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol