Planquadrat

Mit 177 km/h über die B1 in Enns gerast

Mit 177 km/h wurden ein Raser auf der B1 in Enns sowie weitere 207 „Bleifüße“ erwischt, ein illegales Straßenrennen auf der B139 bei Traun beendet und bei zehn Fahrzeugen  wegen Mängel mit Gefahr im Verzug die Kennzeichen abgenommen: die Polizei machte in der Nacht auf Samstag wieder eine Schwerpunktaktion, um die Raser- und Tunerszene auszubremsen. 

In der Zeit von 17. September 2021, 16 Uhr bis 18. September, 1 Uhr wurde von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ , des Bezirkspolizeikommandos Linz-Land und der Verkehrsabteilung des Landes OÖ eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt illegales Fahrzeugtuning sowie Geschwindigkeit (Radar) im Bereich der B1, B139, sowie im Stadtgebiet Traun und Leonding durchgeführt.

97 Autos kontrolliert
Während der Schwerpunktaktion wurden von den eingesetzten Streifen insgesamt 97 Fahrzeuge kontrolliert, 21 Fahrzeuge wurden einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen. An zehn Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt. Bei diesen Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden wegen technischen Mängeln an Fahrzeugen 76 Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land erstattet.

208 „Bleifüße“ erwischt
Im Zuge der Schwerpunktkontrolle wurde bei 3116 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. 208 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt.

94 km/h im Ortsgebiet
Die Spitzenwerte lagen bei 94 km/h im Bereich eines Ortsgebietes, 177 km/h auf der B1 in Enns im 100 km/h Bereich, 120 km/h auf der B1 in Hörsching im 70 km/h Bereich.

Straßenrennen beendet
Weiters wurde von einer Zivilstreife der LVA OÖ ein illegales Straßenrennen auf der B 139 in Richtung Linz festgestellt und beendet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)