Kunstuni-Projekte

Linzer Innenstadt wird „Wohnzimmer“ für alle

Der öffentliche Raum als „Wohnzimmer“ für alle – bereits im März startete die Stadt in Kooperation mit der Linzer Kunstuniversität einen Ideenwettbewerb für Projekte zur Attraktivierung der Innenstadt. Zwölf Konzepte wurden eingereicht. Die drei Siegerprojekte werden weiterverfolgt und im ersten Halbjahr 2022 umgesetzt.

Endlich tut sich was in Sachen Innenstadtattraktivierung. Im März hatte die Kunstuniversität unter ihren Studierenden zum Ideenwettbewerb aufgerufen. Mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität in der City – vor allem am Hauptplatz, auf der Promenade und in der Altstadt – zu erhöhen. 12 Konzepte wurden eingereicht, von denen sich SP-Stadtchef Klaus Luger und VP-Stadtvize Bernhard Baier begeistert zeigten. Die drei Projekte, die am meisten überzeugten, sollen nun bis nächstes Jahr umgesetzt werden.

„Die Wassernebeluhr
Diese stammt von Julia Riesenberg und funktioniert wie ein imaginierter Schattenwurf einer Kirchturmuhr. Symmetrisch platziert, erheben sich in zwei ineinander liegenden Kreisen angeordnet jeweils sechs Metallbögen. Die äußeren Bögen sind mit Sprühnebeldüsen versehen. Im Rhythmus der Uhr wird alle zehn Minuten ein Kreisbogen für fünf Minuten mit Sprühnebel bespielt. Zur Dämmerung soll das Ganze von Licht in Szene gesetzt werden.

„dwello“
von Anna Weberberger schafft Platz zum Sitzen, Liegen und „Wellenreiten“ im öffentlichen Raum. Ein Straßenmobilar, das praktisch im ganzen Stadtgebiet - etwa auch als temporäre Straßenbegrenzung - einsetzbar ist.

„Linzer Letter“
von Sabrina Hauzinger – dabei handelt es sich um vier witterungsbeständige große Buchstaben, die das Wort „LINZ“ ergeben. Der überdimensionale Schriftzug soll als Botschaftgeber dienen, mit dem sich fotobegeisterte Besucher in Szene setzen können.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)