Pilotprojekt in OÖ:

Erstmals Pensionszeiten für pflegende Angehörige

In OÖ startet ein Pilotprojekt, auf das betreuende Angehörige lange warten mussten: Erstmals könnten 30 von ihnen für ein Jahr lang in einem Angestelltenverhältnis für ihre pflegebedürftigen Kinder da sein. Sie bekommen Gehalt und Versicherungszeiten. Das Sozialressort des Landes hat dafür 857.000 Euro reserviert.

„Meine Tochter ist aufgrund von zwei seltenen Gendefekten schwer krank“, sagt Cornelia Lexa aus Thomasroith. Die ersten drei Lebensjahre des Kindes verliefen normal, doch dann begannen Schädigungen im Gehirn. Die Fünfjährige versteht alles, ist sonst aber mittlerweile schwer beeinträchtigt. „Sie kann nicht mehr sitzen, stehen, schlucken. Sie wird über eine Magensonde ernährt. Man weiß nicht, wie lange sie noch lebt“, sagt Lexa. „Darum bin ich sehr froh, ein weiteres Jahr ganz für sie da sein zu können.“

Soziale Sicherheit und Ausbildung
Lexa wurde als erste pflegende Angehörige vom Verein „IA-Integration von Personen mit Einschränkungen am Arbeitsmarkt“ angestellt. Die Pflege ihrer Tochter wird abgegolten, sie erwirbt auch Pensionsjahre. Zudem erhält sie eine Ausbildung zur Alltagsbegleiterin.

Projekt soll ausgeweitet werden
Das Anstellungsprojekt des Sozialressorts des Landes richtet sich in seiner ersten Phase an Eltern von Kindern mit schweren Beeinträchtigungen. Rund 30 Dienstverhältnisse werden vergeben, 13 Bewerber – 12 Mütter, ein Vater – haben bereits Zusagen. Das Projekt wird evaluiert. „Ich bin zuversichtlich, dass es nach dem Pilotjahr fortgesetzt und auf Angehörige, die Senioren pflegen, ausgeweitet wird“, sagt Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol