02.09.2021 12:19 |

Ab 1. Dezember

Wizz Air hebt nur noch mit geimpftem Personal ab

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air will vom 1. Dezember an bei ihren Flügen nur noch Mitarbeiter einsetzen, die vollständig gegen Corona geimpft sind. Das gelte sowohl für die Piloten als auch für die Flugbegleiter, teilte das Unternehmen mit Sitz in Budapest am Mittwoch mit. In Ausnahmefällen müssten sich Betroffene regelmäßigen Antigen- oder PCR-Tests unterziehen.

Die australische Airline Qantas sowie die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss hatten angekündigt, zum 15. November eine Corona-Impfpflicht für ihr fliegendes Personal einzuführen.

Beim Mutterkonzern Lufthansa sowie bei den Austrian Airlines (AUA) gibt es keine Impfpflicht. Bei der Lufthansa will man die Crew-Impfungen über Betriebsvereinbarungen erreichen, bei der AUA haben laut internen Umfragen bereits rund 90 Prozent aller Mitarbeiter eine Corona-Impfung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol