18.08.2021 11:12 |

„Wird erwartet“

Qantas führt Impfpflicht für Beschäftigte ein

Alle Mitarbeiter der australischen Fluggesellschaft Qantas müssen sich gegen Corona impfen lassen. Für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal gilt eine Frist bis 15. November, die restlichen Mitarbeiter bekommen bis Ende März 2022 Zeit. „Ich denke, dass dies die Art von Führung und Sicherheit ist, die die Menschen von uns erwarten“, hieß es aus der Geschäftsführung. Ausnahmen werde es für Menschen geben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

„Ein Besatzungsmitglied kann an einem einzigen Tag mehrere Städte anfliegen und mit Tausenden Menschen in Kontakt kommen“, so Geschäftsführer Alan Joyce. Es sei daher „sehr wichtig“, dass die Mitarbeiter geimpft seien.

Zitat Icon

Ich denke, dass dies die Art von Führung und Sicherheit ist, die die Menschen von uns erwarten.

Alan Joyce

„Ich denke, dass dies die Art von Führung und Sicherheit ist, die die Menschen von uns erwarten.“ Die Vorgaben gelten auch für die Tochtergesellschaft Jetstar.

„Der einzige Weg“
Impfungen seien der einzige Weg, dem „Kreislauf von Lockdowns und Grenzschließungen“ zu entkommen. Bereits 2020 hatte die Fluggesellschaft angekündigt, eine Impfpflicht für Passagiere auf internationalen Flügen einzuführen, sobald genügend Impfstoff zur Verfügung stehe.

Vor der Corona-Pandemie beförderte das Unternehmen jährlich 50 Millionen Passagiere in alle Welt. Anfang August hatte die Airline angekündigt, 2500 Mitarbeiter wegen anhaltender Corona-Lockdowns in Teilen Australiens für zunächst zwei Monate freizustellen. Die internationalen Grenzen des Kontinents sind bis auf wenige Ausnahmen seit März 2020 geschlossen, in Melbourne etwa gab es bereits mehrere Lockdowns.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol