Spektakuläre Biografie

Mehrfacher Lebensretter ist ein wahrer Schutzengel

Mit seiner raschen Reaktion hat Erich Pilz (56) aus Bad Goisern seinem Bettnachbarn (44) das Leben gerettet, als dessen Herz im KH Kirchdorf stillstand – wir berichteten. Der „Schutzengel aus dem Salzkammergut“ hat schon viel Spektakuläres erlebt. Als UN-Soldat in Syrien habe er schon viel Blut sehen müssen.

„Krone“:Nochmals Gratulation zu ihrer ungewöhnlichen Lebensrettung im Spital. Es war ja schon ihre fünfte.

Erich Pilz: 1984 hab’ ich eine ertrinkende Frau an ihrem Zopf aus vier Metern Tiefe aus dem Stubenbergsee gezogen. 2014 hab’ ich drei Tschechen gerettet, die nach einem Blitzschlag im Klettersteig am Dachstein festgesteckt sind. Ich hatte einen Schrei gehört und bin mit drei Bergrettern auf die Suche gegangen, bis wir sie gefunden haben. Obwohl ein extremes Schlechtwetter herrschte. Einen hatte der Blitz getroffen – der war schon halb tot.

„Krone“:Sie haben offenbar schon sehr viel erlebt.

Pilz: Ja, ich war 1985/86 und 1996/97 UNO-Soldat. Ich hab’ wirklich viel Blut gesehen und unvorstellbare Sachen erlebt. Als 1997 zwei österreichische UNO-Soldaten bei einer Patrouille in der Wüste erschossen wurden, musste ich die Leichen bergen. Ich bin in meinem Leben regelmäßig mit dem Tod konfrontiert worden. Auch privat, meine Mutter und mein Bruder sind beide früh an Multipler Sklerose gestorben – vielleicht reagiere ich deshalb so rasch, wenn’s um was geht.

„Krone“: Sie zählen interessanterweise nur die fünf „offiziellen“ Lebensrettungen, für die es auch Zeugen gibt.

Pilz: Ich hab früher einen Großhandel gehabt, war ständig auf der Straße unterwegs und bin vier Millionen Kilometer gefahren. Ich hab’ Leute aus brennenden Autos gezogen, Eingeklemmte aus Wracks geholt. Ich hab’ mir die gar nicht alle gemerkt.

Interview: Christoph Gantner

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol