17.08.2021 08:41 |

Preise explodieren

Hausbau für Kunden ist oft ein Albtraum

Der Traum vom Eigenheim im Grünen wird derzeit für immer mehr Häuslbauer zum Albtraum. Projekte verzögern sich um Monate und kosten viel mehr als geplant. Auslöser sind Lieferschwierigkeiten und höhere Kosten bei den Materialien, die auf Baustellen häufig zu Verzögerungen oder gar zum zeitweisen Stillstand führen.

Die Baukosten steigen seit Corona rasant wie seit 15 Jahren nicht. Im Juli etwa erhöhten sich die Preise im Vergleich zum Vorjahresmonat wieder um fast 14 Prozent. Auslöser sind die weltweit massive Nachfrage, Probleme auf den Transportwegen und der Bauboom im Inland. Mit Beton, den man z. B. für Bodenplatten braucht, werden Privatpersonen aktuell teils gar nicht beliefert.

Lange Lieferzeiten als zusätzliches Problem
Den Wohn-Albtraum erlebt seit Monaten etwa die Familie Graf, die im Bezirk Gänserndorf baut. Bereits im September sollte nach den ursprünglichen Plänen das Dach fertig sein, doch nach mehreren Verzögerungen kommen nun die Ziegel erst im Oktober. „Zudem kostet das Haus derzeit um etwa 150.000 Euro mehr als geplant“, stöhnt Graf.
Für Willibald Gruber, Chef der Baufirma Lux Bau aus Hainfeld, ist das kein Einzelfall.

Die Preise für Holz und Stahl verdoppelten sich seit dem Frühjahr, Rohre oder Schalungszubehör wurden um ein Fünftel teurer. Wurde mit Kunden aber ein Fixpreis vereinbart, bleiben Betriebe häufig auf Mehrkosten sitzen. Die AK warnt daher davor, Nachzahlungsforderungen von Firmen kampflos hinzunehmen.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol