04.08.2021 12:06 |

Florian Neuner

Oberösterreicher ist neuer Grazer Stadtschreiber

Der in Oberösterreich geborene Schriftsteller und Journalist Florian Neuner ist der neue Grazer Stadtschreiber. Der 1972 in Wels zur Welt gekommene und in Berlin und Wien lebende Autor wird ab dem 1. September für ein Jahr das Cerrini-Schlössl am Grazer Schloßberg bewohnen. Er wurde aus 97 Einreichungen aus 30 Ländern ausgewählt, wie Kulturstadtrat Günter Riegler am Mittwoch per Aussendung mitteilt

Der Germanist und Philosoph Florian Neuner lebt unter anderem in der deutschen Hauptstadt und arbeitet dort als Schriftsteller und Journalist für u.a. das Deutschlandradio. Er ist Mitglied der Linzer Künstlervereinigung MAERZ und der Grazer Autorenversammlung (GAV). Von 2003 bis 2006 war er Mitglied der Redaktion der Grazer Literaturzeitschrift „perspektive“.

„Mit Florian Neuner bekommt Graz einen Stadtschreiber, der die Stadt und die Literaturszene kennt und weiß, welch inspirierende und fruchtbare Kraft von Graz - gerade im Schaffen von Literatur - ausgeht. Ich wünsche ihm eine schriftstellerisch anregende Zeit in der Literaturstadt Österreichs“, zeigte sich der für Kultur und Wissenschaft zuständige Stadtrat Günter Riegler erfreut.

Zusammen mit Lisa Spalt gründete Neuner im Jahr 2007 IDIOME, die „Hefte für Neue Prosa“, die er heute gemeinsam mit Ralph Klever herausgibt. Bereits seit 2007 beschäftigte er sich intensiv mit dem Ruhrgebiet.

Neuner macht Stadte zu Protagonisten einer Literatur
Laut der Grazer Jury sieht Neuner Städte bzw. die Stadt nicht bloß als Schauplatz. Er mache diese zu „Protagonisten einer Literatur, welche die Grenzen zwischen Erzählung, Essay und Formexperiment transzendiert und in der poetologischen Auseinandersetzung mit dem Material jeweils spezifische, neue und hybride Formen entwickelt“, wie die Jury ihre Entscheidung begründete. Seine Bücher wie „Ruhrtext“ (2010) oder „Rost“ (2020) würden die Sonderstellung des Autors als literarischen Stadtschreiber belegen.

Mit der Zuerkennung des Literaturstipendiums sind die kostenlose Bereitstellung einer Wohnung im Cerrini-Schlössl auf dem Schloßberg vom 1. September bis 31. August des Folgejahres sowie eine monatliche Zuwendung von Euro 1.300 verbunden. Die Betreuung des Autors übernimmt die Kulturvermittlung Steiermark im Einvernehmen und in Abstimmung mit dem Kulturamt. Neuners Vorgängerin als Stadtschreiberin ist die aus Montenegro stammende Jana Radicevic.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 19°
stark bewölkt
9° / 19°
stark bewölkt
10° / 20°
wolkig
12° / 18°
stark bewölkt
7° / 21°
heiter