Durch Feuer geweckt

Elf Feuerwehren bei Bauernhofbrand im Einsatz

Am Freitag brach gegen 1.50 Uhr vermutlich im Heulager eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Gemeinde Kirchberg bei Mattighofen in Oberösterreich aus derzeit noch unbekannter Ursache ein Brand aus. Die Besitzer, er 48 Jahre alt und sie 44-jährig, wurden durch laute Geräusche auf diesen aufmerksam. Sie verständigten die Feuerwehr und weckten die im ersten Stock des Wohnhauses schlafenden Altbauernleute, um sie in Sicherheit zu bringen. In der Zwischenzeit griff das Feuer bereits auf das Wohnhaus über.

Das Wohngebäude wurde durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen, der angebaute Wirtschaftstrakt brannte vollständig nieder. Durch das rasche Eingreifen der insgesamt elf Feuerwehren konnten alle Rinder aus dem brennenden Stall in Sicherheit gebracht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Genaue Brandursache und Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest, die Ermittlungen werden heute fortgesetzt. Versicherungsschutz dürfte bestehen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol