09.07.2021 21:19 |

Notbremsungen

Schwere Unfälle mit E-Bikes fordern zwei Verletzte

Überschätzte Geschwindigkeit, fehlende Fahrradhelme: Erneut kam es am Freitag zu zwei wilden Stürzen mit E-Bikes. Die Lenker, zwei Deutsche, verletzten sich dabei schwer. 

Eine deutsche Staatsbürgerin (61) befand sich gegen 15.30 Uhr auf dem Drauradweg in Richtung Villach. In viel zu hoher Geschwindigkeit befuhr die Hobbysportlerin eine Senke. Als sie bremsen wollte, geriet sie ins Schleudern, stürzte und verletzte sich. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ging es für die Verunfallte ins Landeskrankenhaus Villach. 

Vollbremsung ohne Fahrradhelm
Bereits Stunden zuvor verunglückte ein weiterer Deutscher schwer. Der 63-Jährige versuchte in den Morgenstunden an der Keutschacher Landesstraße von Velden kommend in Fahrtrichtung Keutschach, sein E-Bike abzubremsen. Grund war ein Arbeiter, der eine Mülltonne in einer unübersichtlichen Einfahrt Richtung Müllwagen schob. Der Deutsche wollte ausweichen, leitete dann eine Vollbremsung ein, um nicht mit dem Arbeiter zu kollidieren. Er kam ohne Fahrradhelm zu Sturz, zog sich schwere Verletzungen zu. 

Stefan Steinkogler
Stefan Steinkogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol