Bezahlte Ruhepausen:

Neue Gesetze für Gesundheitspersonal in NÖ fixiert

Ein Landtagsbeschluss bringt nun neue Pausen-Rechte für alle Mitarbeiter im Anwendungsbereich der NÖ-Landesgesundheitsagentur. Wie allen anderen Landesbeamten steht ihnen fortan eine bezahlte Ruhepause zu. Angepasst und erfolgreich attraktiviert wurden indes die Einstiegsgehälter in den Pflegeberufen.

Zumindest die Mittagspausen betreffend genießen alle Mitarbeiter in der Landesgesundheitsagentur fortan quasi Beamtenstatus. Eine Gesetzesnovelle macht es möglich und hat die bis dato, wie es im Landtagsantrag heißt, „unklare Rechtslage jetzt bereinigt“. Sobald die Gesamtarbeitszeit an einem Tag die Grenze von sechs Stunden erreicht, muss die Arbeit des Personals künftig für eine bezahlte halbstündige Dauer unterbrochen werden. „Wird diese Ruhepause nicht konsumiert, wird allerdings auch kein zusätzliches Entgelt fällig“, heißt es dazu. Insgesamt immerhin 28 Millionen Euro nimmt das Land in Zukunft für die „Attraktivierung des Gesundheits- und Pflegebereichs“ jährlich in die Hand.

Zitat Icon

„Die Gesetzesänderung schafft nicht nur verbesserte Rechtssicherheit für alle 27.000 Mitarbeiter in unseren Gesundheits- und Pflegeberufen. Viel mehr trägt sie zu einer Attraktivierung und Aufwertung dieser wichtigen Tätigkeit bei. Das haben sich unsere Mitarbeiter verdient!

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP)

Gehalt für Pfleger im Einstiegsjahr angepasst
Besonders profitieren sollen davon aber vor allem auch jene, die während der vergangenen anderthalb Jahre tagtäglich für uns alle über ihre Grenzen gegangen sind - die Pflegekräfte. Ihr Einsatz wurde in der Novelle nun honoriert und damit auch das Berufsbild nachhaltig attraktiviert. So erhalten Bedienstete im Bereich der Diplompflege, der Pflegefachassistenz sowie der Pflegeassistenz künftig bereits beim Berufseinstieg im ersten Dienstjahr 100 - und nicht wie bisher lediglich 90 - Prozent ihres Gehalts. „Ein wichtiger Anreiz für neues, qualifiziertes Personal das jetzt und in Zukunft dringend gebraucht wird“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 23°
einzelne Regenschauer
13° / 22°
heiter
15° / 23°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 21°
einzelne Regenschauer