An Belastungsgrenze

Florianijünger standen tagelang im Unwettereinsatz

Tausende Helfer der Feuerwehren im Land standen vergangene Woche bei den Aufräumarbeiten nach den heftigen Unwettern im Einsatz. Der Schaden ist enorm. Und laut Meteorlogen geht’s ab Dienstag wieder weiter. In Linz hat Stadtchef Klaus Luger Betroffenen Hilfe zugesagt.

Das Landesfeuerwehrkommando zieht eine erste Unwetter-Bilanz: Alleine von Dienstag auf Mittwoch standen 4980 Feuerwehrleute in den südwestlichen Bezirken und im Zentralraum im Einsatz. Und nach den erneut schweren Hagelunwettern vom Donnerstag leisteten bis zum Sonntag erneut mehr als 5000 Feuerwehrleute im ganzen Land Hilfeleistungen.

Besonders hart traf es Altmünster
Besonders hart traf es am Dienstag die Gemeinde Altmünster: „Im Minutentakt kamen die Notrufe, wir haben alle nach Priorität und Dringlichkeit abgearbeitet“, schildert Kommandant Christian Gruber. Vielerorts dauerten die Arbeiten bis Sonntag an. In Linz hat Stadtchef Klaus Luger reagiert: Im Stadtteil Pichling kam es ebenfalls zu schweren Hagelschäden. Die Stadt will Betroffenen dort mit bis zu 500 Euro unter die Arme greifen.

Es wieder kritisch werden
Laut ZAMG kann es übrigens ab heute, Dienstag, wieder kritisch werden: Gewitter ziehen durchs Land, auch Hagel und Starkregen sind wieder möglich.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol