14.06.2021 13:21 |

Anfragen verdreifacht

In Pandemie angeschaffte Hunde zurück ins Tierheim

Am 10. Juni feierte das TierQuarTier Wien mehr als 10.000 Vermittlungen von Hunden, Katzen und Co. - doch während der Corona-Pandemie angeschaffte Haustiere landen nun oftmals (wieder) im Tierheim. Vor allem bei Hunden haben sich Abgabeanfragen verdreifacht. „Die Anschaffung eines Haustieres sollte stets wohlüberlegt sein und nicht überhastet getroffen werden“, hieß es am Montag auch in einer Aussendung des Tierschutzhauses Vösendorf.

Der Großteil der Hunde wurde während der Pandemie als Welpen angeschafft und wegen mangelnder Kenntnis bezüglich Hundeerziehung und Verhaltensauffälligkeiten der Tiere abgegeben oder ausgesetzt. Das bringt das Tierschutzhaus langsam an seine Kapazitätsgrenzen.

„Denkbar schlechter Zeitpunkt“
Bei allem Verständnis für Isolation, Einsamkeit oder auch Langeweile: „Die Pandemie ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt für den Einzug eines tierischen Familienmitglieds, da es sich nicht um normale Zeiten handelt. Sobald der Alltag wiederkehrt, kann man sich mit einem tierischen Mitbewohner schnell überfordert sehen“, heißt es in dem Schreiben.

Nun wird versucht, diesem Negativtrend entgegenzuwirken: Trainingsmöglichkeiten und Lösungsvorschläge werden diskutiert, um eine Abgabe zu verhindern. Fruchtet dies nicht, wird stattdessen auch die Aufnahme in die sogenannte Privatvermittlung angeboten. Sollten sich Interessenten für dieses Tier melden, wird der Kontakt weitergeleitet. So wird Hund und Katz ein (weiterer) Aufenthalt im Tierheim erspart.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol