27.05.2021 16:22 |

Interessantes Urteil

Rom-Flug nicht ausgelastet und deshalb gestrichen

Ins wunderschöne Rom wollte man mit der AUA im August des Vorjahres fliegen. Doch die Maschine hob nicht ab. Begründung: Corona. Tatsächlich war der Flug OS504 schlicht und einfach nicht ausgelastet genug! Der Oberste Gerichtshof fällte nun ein interessantes Urteil.

Da der Flug am nächsten Tag - wohl mit vollerer Maschine - stattfinden sollte, hätte es wohl ein höheres Infektionsrisiko gegeben. Außergewöhnliche Umstände treffen also für eine Annullierung nicht zu, die AUA muss jedem Passagier 1000 Euro Ersatz zahlen.

Größeres Infektionsrisiko durch höhere Auslastung
Konkret heißt es in der Begründung: „Die Nichtdurchführung eines allenfalls schlecht ausgelasteten Fluges und Umbuchung der Passagiere auf denselben Flug am nächsten Tag kann nicht als Maßnahme des Gesundheitsschutzes verstanden werden. Tatsächlich komme es so nämlich zu einem größeren Infektionsrisiko bedingt durch höhere Auslastung.“

Zitat Icon

Kommt das Unternehmen seiner Betreuungspflicht nicht nach, hat der Fluggast Anspruch auf entsprechende Entschädigung.

OGH-Begründung

Und selbst im Falle außergewöhnlicher Umstände müsse die Fluglinie den Beweis erbringen, dass sich „eine Annullierung auch dann nicht vermeiden hätte lassen, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen worden wären. Kommt das Unternehmen seiner Betreuungspflicht nicht nach, hat der Fluggast Anspruch auf entsprechende Entschädigung.“

Gabriela Gödel
Gabriela Gödel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol