Teure Therapie

Tierheim kämpft um Schmuggel-Welpe „Ema“

Große Sorge um einen kleinen Welpen: Der Zustand von Labrador-Baby „Ema“, das - wie sechs weitere kleine Fellnasen - einem rumänischen Hundeschmuggler abgenommen worden ist (die „Krone“ berichtete), ist schlimmer als angenommen. Das Tierheim in St. Pölten kämpft um sie, eine teure Therapie steht jetzt bevor.

Viel zu jung und in einem schlechten Zustand wurden die Labrador- und Beagle-Welpen bei einem illegalen Tiertransport auf der Autobahn im Bezirk Melk beschlagnahmt. Die jungen Vierbeiner landeten im Tierheim St. Pölten, wo sie sich zunächst von ihren Strapazen gut zu erholen schienen.

Zitat Icon

Immer wieder werden Tiere viel zu früh von der Mutter getrennt und krank oder unterentwickelt vom Ausland hereingeschleppt.

Thomas Kainz, Tierschutzverein St. Pölten

„Bestmögliche Behandlung“
Doch ein Labrador-Welpe entwickelte sich nicht so wie die anderen. Bei einer Untersuchung kam nun der Schock: Bei „Ema“ wurde eine Herzstörung und eine Einbuchtung in der Trachea diagnostiziert. „Mit Hilfe unseres Tierfreundes und Veterinärmediziners Dragan Lorinson werden wir ,Ema‘ nun die bestmögliche Behandlung zukommen lassen“, betont Thomas Kainz, Obmann-Stellvertreter des St. Pöltner Tierschutzvereins.

Doch die Eingriffe und Medikamente kosten Geld. Das Tierheim bittet daher um Unterstützung. Vielmehr appelliert man aber auch: „Kaufen Sie keine Hunde aus dubiosen Quellen. Damit kann man Tierleid unmittelbar mindern.“

Spenden ans Tierheim St. Pölten:
IBAN: AT52 2025 6000 0002 4208

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 14°
heiter
2° / 14°
heiter
2° / 13°
heiter
1° / 14°
heiter
-1° / 12°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)