Sammel-Irrtümer:

In unseren Biomüll-Tonnen landet zu viel Plastik

Dürfen Plastiksackerln und original verpackte Lebensmittel in den Biomüll? 20 Prozent der Oberösterreicher sagen „Ja“. Noch mehr sind der Meinung, dass Katzenstreu in die grüne Tonne soll. Irrtümer, die bei der Bioabfall-Verwertung – in OÖ werden jährlich 85.000 Tonnen gesammelt – für Aufwand und Ärger sorgen.

Zu „Mistkübelstierlern“ wurden in Oberösterreich Forscher der Wiener Universität für Bodenkultur. Sie sortierten täglich eine Tonne Bioabfall in 22 verschiedene Bestandteile und fanden heraus, dass ein Drittel davon aus Lebensmitteln besteht, die teilweise noch originalverpackt entsorgt wurden. Zumeist waren das Gemüse, Obst und Brot.

Störstoffe
Außerdem bestand der Inhalt der Biotonne zu fünf Prozent aus Papier und Hygieneartikeln, „Störstoffe“ – zumeist Plastiksackerln – machten vier Prozent aus. Aber auch Glas und Metall waren in den Biotonnen.

Verbot soll helfen
Umweltlandesrat Stefan Kaineder von den Grünen hofft, dass das Verbot von Wegwerfbesteck und Kunststoff-Boxen für Mitnehm-Essen, das ab 3. Juli in Kraft ist, „zur Folge hat, dass weniger Plastik in den Bioabfällen und Kompostieranlagen landet“. In OÖ sind auch Einwegverpackungen bei Veranstaltungen ab 300 Personen verboten.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)