19.05.2021 09:55 |

Strikte Kürzungen

Feldkirch: Positives Nettoergebnis trotz Pandemie

Gleich zu Beginn der Pandemie bestellte Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt die Mitglieder des Krisenstabs ein, um die Auswirkungen abzuschätzen. Ein striktes Budgetcontrolling wurde eingeführt. Am Ende wurde das Rechnungsjahr mit einem positiven Nettoergebnis von einer Million Euro abgeschlossen.

Auch in der Montfortstadt stand das Finanzjahr ganz im Zeichen der Pandemie: Bei den Ertragsanteilen flossen 4,4 Millionen Euro weniger in die Stadtkassa als geplant. Sparen und das Verschieben von Projekten war deshalb angesagt. Statt der budgetierten 10,4 Millionen wurden nur 6,45 Millionen Euro ausgegeben. „Trotz der schwierigen Ausgangslage konnten die wesentlichen Investitionen in die Infrastruktur umgesetzt werden. Das nächste Bildungsgroßprojekt Volksschule Altenstadt ist erfolgreich gestartet“, sagte Bürgermeister Wolfgang Matt. Größere Summen wurden in den Bereichen Kanal und Straßen (rund 1,6 Millionen Euro) sowie für die Instandhaltung städtischer Gebäude (1,6 Millionen Euro) ausgegeben.

Zitat Icon

„Trotz der schwierigen Ausgangslage konnten die wesentlichen Investitionen in die Infrastruktur umgesetzt werden. Das nächste Bildungsgroßprojekt Volksschule Altenstadt ist erfolgreich gestartet“

Wolfgang Matt, Bürgermeister von Feldkirch

Zu den Zahlen
Die Verschuldung pro Einwohner erhöhte sich nur minimal von 1613 auf 1636 Euro. Das entspricht einer Nettoneuverschuldung von 1,36 Millionen Euro.Zu den Zahlen: Der Rechnungsabschluss weist Erträge von 88,32 Millionen und Aufwendungen von 87,31 Millionen Euro auf. Unterm Strich ergibt dies dann das Nettoergebnis von einer Million Euro. Der Rechnungsabschluss weist Erträge von 88,32 Millionen und Aufwendungen von 87,31 Millionen Euro auf. Unterm Strich ergibt dies dann das Nettoergebnis von einer Million Euro.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
14° / 15°
starke Regenschauer
13° / 14°
starke Regenschauer
13° / 16°
starke Regenschauer
12° / 16°
starke Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)