Straßenbau im Visier:

WWF kämpft für letztes Grün

Anlässlich des morgigen Weltbienentages verstärkt der WWF seine Kritik an immer neuer Verbauung. Im Visier haben die Naturschützer vor allem die derzeit wohl größte Klimasünde im Osten Österreichs – die geplante S 34 ins Traisental: „Diese Schnellstraße würde vielen Insekten wertvollen Blühraum rauben.“

„Besser heute als morgen“ will der WWF die vierspurige Schnellstraße stoppen. „Sie zerstört Lebensraum und Ackerflächen, bringt mehr Verkehr und schadet so auch dem Klima massiv“, appelliert die WWF-Bodenschutzexpertin Maria Schachinger. Sie gießt die Umweltdramatik in nackte Zahlen: „Pro Minute werden fast 100 Quadratmeter Boden in Österreich verbraucht, alleine in Niederösterreich sind das rund zwei Hektar pro Tag“ Sie warnt, dass durch Flächenfraß, aber auch intensive Landwirtschaft den Bienen der Untergang in Österreich drohe: „Monokulturen, Pestizideinsatz und Überdüngung zerstören deren Nahrungsquellen und Nistplätze. Geht es so weiter, dann hat es sich bald ausgesummt in unseren Wiesen.“

Zitat Icon

Anstatt Abermillionen Euro in heißen Asphalt zu gießen, müssen wir endlich den Flächenfraß an wichtigen Lebensräumen stoppen!

WWF-Aktivistin Maria Schachinger

Unterstützung für die Forderungen der Panda-Organisation kommt von VCÖ-Aktivist Christian Gratzer: „Die Wissenschaft warnt schon lange davor, dass Umfahrungen ihre Ziele verfehlen. Anders als die regionale Politik behauptet, sorgen diese nicht für eine Entlastung, sondern mittel- und langfristig für noch mehr Verkehr. Dazu kommen noch die negativen Folgen für das Klima und die Gesundheit.“ Stattdessen fordert er den Ausbau des öffentlichen Verkehrs im ländlichen Raum.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 11°
wolkenlos
1° / 12°
wolkenlos
-0° / 11°
wolkenlos
1° / 12°
heiter
-4° / 9°
heiter