Familiencluster in NÖ

Heimunterricht wegen hohem Infektionsrisiko

Fast alle 180.000 Schüler in Niederösterreich konnten am Montag wieder zurück in ihre Klassen. Sogar wieder vom Schichtbetrieb auf Heimunterricht gewechselt werden musste indes in der Mittelschule und der Volksschule in Herzogenburg im Bezirk St. Pölten. Wie die NÖ-Behörden bestätigen, bildeten sich vergangene Woche gleich mehrere Cluster bei Familien, deren Kinder die Schulen besuchen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die bis dato längste große Pause vom Präsenzunterricht für alle niederösterreichischen Schüler ging am Montag zu Ende. 92.000 Kinder kehrten wieder in ihre Klassen zurück. Nicht allen Kindern war die langersehnte Rückkehr aber möglich. Sowohl die Mittel- als aber auch in der Volksschule in Herzogenburg mussten kurzfristig sogar wieder auf Heimunterricht umstellen.

Mehr als 50 Fälle aus Familienclustern
Hintergrund für die drastischen Maßnahmen sei laut Behörden das stark erhöhte Infektionsrisiko in der Stadtgemeinde. Wie die Behörden außerdem bestätigen, bildeten sich vergangene Woche gleich mehrere Cluster bei einzelnen muslimischen Familien, deren Kinder die Schulen besuchen. Mehr als 50 Fälle wurden zwischenzeitig vermeldet.

Ein Zusammenhang mit dem Ende des Fastenmonats Ramadan und den damit einhergehenden Gepflogenheiten kann von den Behörden nicht ausgeschlossen werden. Der Wechsel in den Heimunterricht soll jedenfalls aber Folgefällen vorbeugen und auch nur für diese Woche gelten.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-2° / 7°
bedeckt
-5° / 6°
Schneeregen
-1° / 3°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)