Zwei Verletzte

Rehbock flog bei Unfall durch Scheibe in Linienbus

Ein Rehbock schlug in einem Linienbus bei Taiskirchen in Oberösterreich ein - dass es bei diesem Wildunfall „nur“ zwei Verletzte gibt, ist ein kleines Wunder!

Gegen 18 Uhr krachte es auf der Unterinnviertler Landesstraße in Taiskirchen. Ein Auto hatte einen Rehbock, der über die Straße lief, erfasst und durch die Luft geschleudert. Das ausgewachsene Tier flog genau gegen einen entgegenkommenden Linienbus - und durchschlug die Frontscheibe.

Schlimmeres verhindert
Im Inneren des Busses wurden zwei Personen verletzt, es besteht aber bei keinem Betroffenen Lebensgefahr. Der nervenstarke Busfahrer lenkte sein Fahrzeug zum Glück nicht im Schreck in den Graben oder in den Gegenverkehr, was womöglich noch schlimmere Folgen gehabt hätte.

Rehbock tot
Für den Rehbock gab´s keine Hilfe mehr, er wurde durch den Aufprall getötet.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol