20.04.2021 09:30 |

Gemeinderat blieb fern

Leistbares Wohnen: Am Freitag weniger interessant

Die Neue Heimat Tirol (NHT) lud zu einer Besichtigungstour einer neuen Wohnanlage in Innsbruck-Ost. Doch für die Innsbrucker Gemeinderäte, die so gern vom leistbaren Wohnen reden, war das weniger interessant. Sie glänzten durch Abwesenheit - bis auf fünf Ausnahmen.

Alle, wirklich alle Fraktionen in Innsbruck reden vom leistbaren Wohnen. Aber wenn dann einmal die Gelegenheit besteht, das leistbare Wohnen anhand eines neuen Projektes anzuschauen, geht keiner hin. So geschehen vor kurzem in Innsbruck, wo 40 Gemeinderäte von der Neuen Heimat eingeladen waren, die fertiggestellte Wohnanlage Pradl-Ost 2 zu besichtigen.

Neue Heimat enttäuscht
Drei Termine standen zur Auswahl. Man einigte sich auf Freitag vergangener Woche. Gekommen sind von 40 Gemeinderäten genau fünf: Drei FPÖ-Mandatare, ein ÖVP- und ein Team-Gerecht-Gemeinderat. Enttäuschend nicht nur für den Chef der Neuen Heimat, Markus Pollo.

Zitat Icon

Es ist gelinde gesagt beschämend.

Gerecht-GR Gerald Depaoli

„Schwache Darbietung“
„Es ist gelinde gesagt beschämend, dass an dieser perfekt organisierten und interessanten Führung der Neuen Heimat Tirol durch eines der wichtigsten Wohnbauprojekte der Stadt weder Planungs- und Wohnungsstadtrat BM Georg Willi, noch ein einziges Mitglied der Innsbrucker Stadtregierung teilgenommen haben, und der Innsbrucker Gemeinderat nur mit fünf von 40 Gemeinderäten vertreten war. Eine schwache Darbietung“, übte Gerecht-GR-Gerald Depaoli harte Kritik.

Neben ihm waren noch VP-GR Andreas Wanker als NHT-Aufsichtsrat der Einladung gefolgt sowie Wohnbau-Sprecherin LA Evelyn Achhorner und die Gemeinderäte Deborah Gregoire und Bernhard Schmid (alle FP).

Anlage heiß umstritten
Die Wohnanlage Pradl-Ost 2 ist im Übrigen nicht irgendeine Wohnanlage in Innsbruck. Es gab heftige Anrainerproteste gegen den dafür notwendigen Teil-Abriss der Südtirolersiedlung und gegen die Verbauung schöner grüner Innenhöfe.

Bestens ausgestattet
Doch das Endergebnis, sichtbar bei Pradl 1 und jetzt auch bei Pradl 2, überzeugte so manchen Kritiker: Die Wohnungen sind bestens ausgestattet, hell und kosten warm nur 9 Euro pro Quadratmeter – Tiefgaragenplatz inklusive. Und auch Grünflächen blieben weitgehend erhalten. „Ein Lotto-Sechser, wer so eine Wohnung ergattert“, sagte GR Depaoli nach dem Lokalaugenschein. Aber offenbar doch schon zu gewöhnlich für eine Besichtigungstour an einem Freitag...

Grüne vor Ort
BM Georg Willi erklärt auf Anfrage, dass die grüne GR-Fraktion sowie LA Michael Mingler, Wohnbausprecher im Landtag, unter anderem wegen der Covid-Bestimmungen einen separaten Termin wahrgenommen hätten. Er kenne das Projekt, sei beim Spatenstich anwesend gewesen und werde auch bei der offiziellen Eröffnung, die voraussichtlich in zwei Wochen stattfindet, dabeisein.

Projekt der Vorgängerregierung
Bauausschuss-Obmann Lucas Krackl verweist ebenso auf Einzeltermine bei Besichtigungen in Folge von Corona-Restriktionen und betont, dass noch von der Vorgängerregierung der Bau Tausender Sozialwohnungen mit sehr hoher Lebensqualität in Innsbruck angestoßen wurde: „Die Früchte erntet man jetzt.“

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
0° / 21°
heiter
-2° / 21°
wolkig
-0° / 18°
wolkig
-0° / 21°
wolkig
0° / 19°
wolkig