06.04.2021 09:16 |

krone.at-Test

Huawei Freebuds 4i: Günstige Geräuschunterdrücker

Der chinesische IT-Konzern Huawei hat mit seinen Freebuds 4i neue gänzlich kabellose In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung und extralanger Akkulaufzeit auf den Markt gebracht. Im Test überzeugten die Huawei-Stöpsel mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung können schnell mehrere Hundert Euro vom Konto reißen, da sind die Freebuds 4i um rund 80 Euro eine preislich attraktive Alternative. Zumal die 5,5 Gramm leichten Stöpsel die teure Konkurrenz in manchen Belangen sogar ausstechen.

Konkret erfreuen die Freebuds 4i mit sehr langer Akkulaufzeit: Rund acht Stunden hielten sie mit einer Akkuladung und Geräuschunterdrückung im Test durch - länger als manch In-Ear ohne aktives Noise-Cancelling. Nimmt man die Stromreserven im Lade-Etui hinzu, kommt man auf über 20 Stunden Laufzeit - ein sehr ordentlicher Wert!

Runder Klang mit Fokus auf den Bass
Neben starker Laufzeit wird erstaunlich guter Klang geboten: Die Freebuds 4i liefern durchaus druckvolle Bässe, sauber ausdifferenzierte Mitten und klare Höhen, bedienen also das gesamte Klangspektrum. Die Bässe wird manch einer ab Werk überbetont empfinden, hier kann der Nutzer per Equalizer aber noch etwas nachbessern. Insgesamt klingen Huaweis Freebuds 4i aber jedenfalls besser, als man es bei dem günstigen Preis erwarten würde.

Zuverlässige Geräuschunterdrückung
Die aktive Geräuschunterdrückung hat Huawei gut hinbekommen: Hier brauchen sich die Freebuds 4i ebenfalls nicht vor teureren Konkurrenten zu verstecken, filtern tiefe monotone Töne, wie sie typischerweise im Zug oder Flieger auftreten, effektiv heraus. Auch hier schlagen sich die günstigen In-Ears kaum schlechter als weit teurere Rivalen.

Relativ intuitive Touch-Bedienung
Die Touch-Bedienung hat Huawei auf das Nötigste beschränkt - und das ist gut so. Muss man bei manch anderem True-Wireless-Stöpsel erst das Handbuch studieren, um die Klopf- und Wischgesten zur Steuerung zu erlernen, hat es Huawei einfach gehalten: Zweimaliges Antippen pausiert die Wiedergabe, langes Berühren schaltet zwischen ANC, Umgebungsgeräusch-durchlässigem Modus und deaktiviertem ANC hin und her.

Für die Lautstärkeregelung greift man so zwar zum Handy, dafür funktioniert die rudimentäre Touch-Bedienung ansonsten aber recht zuverlässig - keine Selbstverständlichkeit in diesem Produktsegment.

Überflüssige Begleit-App, keine Extras
Weniger gut als die Stöpsel hat uns Huaweis zugehörige Steuerungs-App AI Life gefallen: Während eine einfache Bluetooth-Verbindung mit AAC-Übertragung mit den Android-Bordmitteln problemlos klappte, erkannte die Huawei-Steuerungs-App die Ohrstöpsel wiederholt nicht. Möglicherweise folgt hier noch ein Update: Die Freebuds 4i standen zum Testzeitpunkt in der App noch gar nicht auf der Liste der unterstützten Geräte. Bedenkt man, dass alle wichtigen Funktionen per Touch-Bedienung oder über die Musikwiedergabe-App zugänglich sind, ist das aber kein großer Makel.

Größter Unterschied zu teureren Stöpseln ist das Fehlen einzelner Extras: So sind die Stöpsel selbst nicht wasserdicht und das Lade-Etui nicht kabellos, sondern nur via USB-C aufladbar. Das werden die meisten User verschmerzen können.

Sicherer Sitz, gefertigt aus Hochglanzplasik
Die Verarbeitung ist zweckmäßig: Stöpsel und Etui sind aus Hochglanzplastik gefertigt, für guten Sitz im Ohr sorgen wechselbare Silikon-Stöpsel, die in drei verschiedenen Größen beiliegen. Sie gewährleisteten im Test sicheren und komfortablen Halt im Ohr. Einmal im Ohr platziert, sitzen die Freebuds 4i mit ihren in Airpods-Manier herunterhängenden „Stängeln“ sehr gut. Die Sprachqualität beim Telefonieren passt auch.

Fazit: Huawei legt mit seinen Freebuds 4i starke True-Wireless-Ohrstöpsel vor, die mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Sie klingen gut, bieten effektive Geräuschunterdrückung, lange Akkulaufzeit, guten Sitz und eine für Touch-Verhältnisse eingängige Bedienung. Die Begleit-App überzeugte zwar nicht und manche könnten sich Extras wie Wasserdichtigkeit oder ein kabellos ladbares Etui wünschen. Insgesamt bekommt man mit den Freebuds 4i aber gelungene True-Wireless-In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung zum Sparpreis.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol