10.12.2010 13:22 |

Googles "Zeitgeist"

Danach hat Österreich dieses Jahr gesucht

Die neue Google-"Zeitgeist"-Statistik ist da und zeigt, wonach Österreich 2010 gesucht hat. Die meisten Suchanfragen kann Wien für sich verbuchen, gefolgt von den Online-Diensten Facebook und YouTube. Die am schnellsten wachsenden Suchbegriffe hierzulande waren "Chatroulette" und das Donauinselfest.

Die "Zeitgeist 2010"-Liste gibt die Wirklichkeit im Internet allerdings verzerrt wieder - schließlich hat Google zum Beispiel sämtliche Suchbegriffe, die sich um die Themen Erotik und Pornografie drehen, herausgerechnet. Sonst würde vermutlich in den meisten Kategorien "Sex" an oberster Stelle stehen.

So jedoch steht bei den meistgesuchten Begriffen das Wetter auf Platz vier, gefolgt von Google selbst. Der ORF kann sich gegen eBay auf Platz sechs durchsetzen, der E-Mail-Dienst GMX schafft es vor der Übersetzungswebsite LEO auf Rang acht. "Spiele" schließen mit dem zehnten Platz.

Nachrichten: Rosenkranz vor TV-Shows
Am schnellsten gewachsen sind nach "Chatroulette" und dem Donauinselfest 2010 die Anfragen nach dem iPad und der WM 2010. Die Kategorie Nachrichten ist nur bedingt politisch zu sehen - hier steht zwar FPÖ-Politikerin Barbara Rosenkranz auf Rang eins, zwei und drei nehmen jedoch "Big Brother 2010" und "DSDS 2010" ein. Erst darauf folgen "Haiti", "iPad" und "iPhone 4".

Interesse herrscht in Österreich offensichtlich auch an Skandalen, so landete die Suche nach dem der Vergewaltigung verdächtigten TV-Manns Jörg Kachelmann auf Platz sieben, gefolgt vom erfolglosen Skandalmusiker Menowin. Mit "Olympia 2010" und "Oscar 2010" beschließen erfreulichere Themen die meistgesuchten Nachrichten.

Kesha vor Bieber, viel Fußball und "Der Aufschneider"
Platz eins bei den meistgesuchten Personen nimmt Popsternchen Kesha ein, gefolgt von Teenie-Liebling Justin Bieber und DJ David Guetta. Beim Thema Sport dominiert mit "WM 2010" auf dem ersten Rang, gefolgt von "Fußball" und "FIFA" eindeutig das runde Leder. Bei den meistgesuchten Filmen kann sich die heimische Produktion "Der Aufschneider" über die meisten Suchanfragen freuen, gefolgt vom Horrorstreifen "The Crazies" und "Saturday Night Fever" aus dem Jahr 1977. Hier könnte Google allerdings einer Fehleinschätzung unterliegen, schließlich könnten die Nutzer auch nach einer neuen ATV-Dokusoap mit gleichem Namen gesucht haben, die sich um das Partyleben von Jugendlichen dreht.

HTC kann bei der Bildersuche punkten
Auch die beliebteste Bildersuche stellt Google vor, hier kann Smartphonehersteller HTC mit den Modellen Desire und Legend die ersten beiden Plätze für sich verbuchen. Platz drei und vier gehen an iPad und iPhone 4 von Apple.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.