14.01.2021 06:30 |

Exakter Fahrplan

Tierseuchen vor der Haustür: Steirer rüsten sich

Afrikanische Schweinepest, Vogelgrippe, Blauzungenkrankheit: Jedes Land hofft inständig, dass derartige Tierseuchen an ihm vorübergehen mögen - jedoch sind Fälle nur noch 50 Kilometer von der Steiermark entfernt. Im Ernstfall will man sofort reagieren können. Beim „Seuchengipfel“ werden dafür alle ins Boot geholt.

Die Geflügelpest hat leider schon erste Vorboten geschickt: Mit einem betroffenen Wildvogel in Bayern wurden schon - wie berichtet - 164 Gemeinden entlang der Mur zu Risikogebieten erklärt. Zum Glück nicht mit ausgewiesener Stallpflicht, was in den Vorjahren schon eine Katastrophe für viele Halter und Hühner war. Futter und Wasser müssen aber rigoros von Wildtieren getrennt werden und unter Überdachung stehen. Mittlerweile ist auch eine Putenfarm im nahen Ungarn betroffen.

Auch die Afrikanische Schweinepest ist 100 Kilometer nah herangerückt. Bei einem möglichen Fall in der Steiermark dürfe keine wertvolle Zeit vergehen, mahnt der zuständige Landesrat Johann Seitinger eindringlich. Und hat dafür am Montag einen „Seuchengipfel“ angesetzt, bei der alle (virtuell) ins Boot geholt werden. Von der Feuerwehr über die Landeswarnzentrale zur Polizei, Tierkörperverwertung bis zum Bundesheer.

Das Prozedere würde so ablaufen: „Gäbe es einen Fall würde der betreffende Betrieb sofort abgeschottet, der Bestand müsste getötet werden.“, erklärt Landesveterinär Peter Wagner. „In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr würde alles desinfiziert, sogar der Mist, über Desinfektionsbögen auch die zufahrenden Fahrzeuge.“ Wirtschaftliche Konsequenzen aus einem Pest-Fall wären auch Desaster: Kein Schweinefleisch dürfte mehr aus ganz Österreich exportiert werden.

Perfekte Vorbereitung ist wichtig - aber der Kelch möge an den Steirern vorüber gehen. . .

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 7°
leichter Regen
6° / 8°
leichter Regen
6° / 9°
leichter Regen
6° / 8°
leichter Regen
2° / 2°
starker Schneefall