12.01.2021 09:53 |

Angst vor GB-Mutation

Lockdown-Plan: Schulen bis Semesterende zu

Eigentlich hätte am 18. Jänner wieder der Präsenzunterricht in den Schulen starten sollen - doch nun werden die Schülerinnen und Schüler des Landes wohl bis zum Semesterende weiter Distance Learning betreiben. Wie der „Krone“ aus Regierungskreisen bestätigt wurde, soll der reguläre Unterricht erst nach den Semesterferien starten. In der Bundesregierung sei man sich diesbezüglich einig, auch die Grünen seien hier auf der vorsichtigen Seite. Hauptgrund dürfte die Furcht vor einer unkontrollierten Ausbreitung der neuen Virusmutation aus Großbritannien sein.

Internen Berichten zufolge soll sich die neue Coronavirus-Variante in den britischen Schulen derart unkontrolliert ausgebreitet haben, dass man in London beschloss, die Bildungseinrichtungen wieder zu schließen. Selbst der normale Mund-Nasen-Schutz sei weitgehend wirkungslos gewesen, lediglich FFP2-Masken könnten die Ausbreitung halbwegs einschränken. Bis Mitte Februar sind die Briten nun im Lockdown, was dann kommt, hängt wohl von den Entwicklungen der Neuinfektionszahlen ab.

Um in Österreich ein ähnliches Szenario zu verhindern, sollen die Schulen nun erst einmal zubleiben. Die Semesterferien beginnen am 1. Februar (Wien, NÖ) und dauern bis 21. Februar (OÖ, Steiermark). Wie die Öffnungsschritte danach aussehen könnten und welches Bundesland wie vorgehen wird, ist noch unklar - eine Entscheidung diesbezüglich soll in den nächsten Tagen getroffen werden.

Auch Deutsche alarmiert
Ähnlich alarmiert ist man übrigens auch bei unseren Nachbarn. Insidern zufolge stehe im Februar in Deutschland ein verschärfter Lockdown im Raum, auch hier laufen die Beratungen aber noch intensiv weiter, heißt es. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach sich laut „Bild“-Zeitung mittlerweile für weitere „acht bis zehn Wochen harte Maßnahmen“ aus - also einen kompletten Lockdown bis kurz vor Ostern.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol