4 HAKs virtuell geeint

Die Wirtschaftsakademie wertet das Waldviertel auf

Vier virtuell verknüpfte Schulstandorte, enge Kooperation mit der Wirtschaft, politischer Wille sowie mehr als eine halbe Million Euro – dies alles war nötig, um die einzigartige Wirtschaftsakademie Waldviertel ins Leben zu rufen. Mit ihr schaffte man wieder steigende Schülerzahlen an den Handelsakademien der Region.

Ein Plus von mehr als einem Viertel bei den Neuanmeldungen verzeichneten die Handelsakademien in Gmünd, Horn, Waidhofen an der Thaya und Zwettl bereits mit dem Startschuss der Wirtschaftsakademie Waldviertel vor zwei Jahren. Der positive Trend hält an. Im heurigen Schuljahr werden rund 800 Schüler von 130 Lehrern unterrichtet. Die auf die Waldviertler Wirtschaft angepassten Themenschwerpunkte werden heuer erstmals gelehrt, da die Spezialisierung erst ab dem dritten Jahrgang erfolgt. Im „virtuellen Klassenzimmer“ werden die Schüler mit modernster Kommunikationstechnik an allen vier Standorten gleichzeitig in ihrem Schwerpunkt unterrichtet.

Zitat Icon

Es geht darum, junge Menschen in ihrer Region entsprechend auszubilden und sie so hier zu halten.

Bildungsmanager Alfred Grünstäudl

„Die Wirtschaftsakademie hat visionären Charakter“, betont Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Gerade zu Zeiten des Coronavirus werde gezeigt, was Digitalisierung „kann und können muss“. Die virtuellen Klassen stellen für Bildungsdirektor Johann Heuras ein einzigartiges Projekt dar, das „österreichweit Strahlkraft hat“. Wie Heuras hebt Wirtschaftsforum-Waldviertel-Obmann Christof Kastner hervor, dass durch die zukunftsfitte Ausbildung an der Wirtschaftsakademie der Standort Waldviertel gestärkt werde. Und Alfred Grünstäudl, der Bildungsmanager der Region Waldviertel, kündigt an, dass sich die Wirtschaftsakademie für den Staatspreis Innovative Schulen bewerben werde.

Waidhofens HAK-Direktor Rudolf Mayer erklärt: „Wir haben schon wesentliche Glasfaser-Infrastruktur verbaut, sukzessive wird die Ausstattung in Betrieb genommen.“ Die Fertigstellung aller Installationen ist bis Herbst geplant.

René Denk, Kronen Zeitung

Online-Infotag der Wirtschaftsakademie Waldviertel am 16. Jänner von 9 bis 12 Uhr unter: www.wirtschaft.ac

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-2° / 5°
wolkig
-4° / 6°
wolkig
-0° / 5°
wolkig
-3° / 7°
wolkig
-5° / 6°
heiter